Öffentlichkeitsfahndung

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Die Polizei Märkischer Kreis fahndet öffentlich nach einem mutmaßlichen EC-Karten-Betrüger, der möglicherweise im Rhein-Sieg-Kreis lebt, bzw. hier regelmäßig aufhält.

Der bisher unbekannter männlicher Täter lernte im Sommer 2019 auf einer Partnerplattform im Internet eine Frau aus Plettenberg (Märkischer Kreis) kennen. Es entwickelte sich eine Partnerschaft. Der Tatverdächtige will in Troisdorf wohnen und reiste stets mit der Bahn an. Er nutzte Züge auf der Rhein-Sieg-Strecke und fuhr ausnahmslos in Bundeswehruniform. Am 28.02.2020 beendete der Gesuchte die Beziehung. Erst im Nachgang stellte das Opfer den Verlust zweier EC-Karten fest. Mit einer EC-Karte hob der Unbekannte in der Zeit vom 14.02-02.03.2020 insgesamt 4.550 Euro in acht Abhebungen ab. Hierzu nutzte er Geldautomaten in Plettenberg, Hennef, Köln und Siegen. Bei Geldabhebungen, unter anderem am 02.03.2020, 06:31 Uhr in Köln, wurde er videografiert.

Wer kennt den abgebildeten männlichen Tatverdächtigen?
 
Tatzeit:
Tatort:58840 Plettenberg
  
Beschreibung der Person 
Geschlecht:männlich
Größe: 175-180 cm
Scheinbares Alter in Jahren:50-55
Bekleidung:Bundeswehruniform (Tarnfarben) violettfarbenes Barett, schwarze Stiefel.
Körperliche Merkmale / Besonderheiten:gepflegtes Erscheinungsbild; seitlich graue kurze Haare, oben Glatze, grauer Kinnbart
Mitgeführte Gegenstände:Führt teilweise einen schwarzen Rucksack mit sich
Haarfarbe:grau
Augenfarbe:blau
Figur:kräftig

Hinweise nimmt die Polizei in Plettenberg unter 02391/9199-6214 oder 9199-0 entgegen.


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 18. August 2020, 13:30 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.