Handwerkerfahrzeuge aufgebrochen

POL-SU: Handwerkerfahrzeuge aufgebrochen
– Werkzeuge im Wert von vielen tausend Euro gestohlen

In Troisdorf sind in der Nacht von Sonntag (19.12.2021) auf Montag (20.12.2021) mindestens drei Handwerkfahrzeuge aufgebrochen worden. Die Täter hatten es auf Elektrowerkzeuge abgesehen und machten reichlich Beute. Der Wert der Geräte wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

Die Transporter der Handwerker waren über Nacht auf öffentlichen Parkplätzen auf dem Spicher Platz, der Hauptstraße in Spich und auf der Paul-Müller-Straße in der Innenstadt abgestellt. In allen Fällen wurden die Seitenscheiben auf den Beifahrerseiten eingeschlagen, um die Fahrzeuge auszuräumen.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Telefonnummer 02241 541-3221 entgegen.


Verhalten beim Abstellen von Handwerkerfahrzeugen

  • Parken Sie ihr Fahrzeuge wenn möglich nicht am Straßenrand, auf öffentlichen Flächen oder in ungesicherten Carports.
  • Nutzen Sie eine abschließbare Garage oder stellen Sie Ihr Fahrzeug zumindest an gut beleuchteten und belebten Straßen ab.
  • Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die mehrmals langsam durch die Straße „streifen“ und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei.
  • Ist Ihr Fahrzeug mit einer Diebstahlwarnanlage ausgestattet, nehmen Sie diese auch in Betrieb.
  • Notieren Sie sich Individualnummern von Werkzeugen und Elektrogeräten.
  • Diebstahlwarnanlagen
  • Autoalarmanlagen sollen melden, wenn eine Tür oder Haube geöffnet, in den geschlossenen Innenraum eingegriffen oder das Auto unbefugt abgeschleppt wird. Als sinnvolle Ergänzung zu mechanischen Sicherungsvorkehrungen kommen hier viele Möglichkeiten in Betracht – von der Kontakt- über die Innenraum- bis zur Neigungsüberwachung. Ideal und sinnvoll ist die Kombination aller genannten Varianten. Dazu bieten Fachhändler komplette Überwachungsanlagen an. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 21. Dezember 2021, 11:20 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.