Randalierer

POL-SU:
Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Freitag (11.11.2022) wurde ein 43-jähriger Mann aus Gelsenkirchen in Gewahrsam genommen. Gegen 21:00 Uhr hielt sich der 43-Jährige im Bereich eines Kiosks an der Poststraße in Troisdorf auf. Der Geschädigte, ein 37-jähriger Troisdorfer, beabsichtigte den Kiosk zu verlassen. Dabei wurde er von dem Unbekannten am Kragen gepackt und mit der Faust gegen den Rücken geschlagen. Eine medizinische Behandlung benötigte er nicht.

Auch gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten verhielt sich der Mann unkooperativ und aggressiv. Trotz Anwesenheit der Polizisten ließ sich der 43-Jährige nicht beruhigen. Stattdessen ging er schreiend auf den Geschädigten zu.

Um weitere Straftaten zu verhindern, gingen die Beamten dazwischen und fesselten den Randalierer. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Ein durchgeführter Atem-Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille.

Nachdem der Gelsenkirchener sich beruhigt hatte und ausgenüchtert war, wurde er aus dem Gewahrsam entlassen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung wurde eingeleitet. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 14. November 2022, 13:33 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert