Sommerkunstschule

Highlights der Sommerkunstschule in der Stadtwerke-Galerie zu besichtigen

(Troisdorf, 18.08.2022) Große und kleine Künstler sowie zahlreiche Kunstinteressierte waren am Mittwoch, den 17. August, bei den Stadtwerken Troisdorf zu Gast. An diesem Nachmittag wurde die diesjährige Jubiläums-Ausstellung der Sommerkunstschule unter dem Titel „30 Jahre kunterbunt – SKS der KreativWerkstatt“ eröffnet.

Masoud Sadedin, der Leiter der Sommerkunstschule, (l.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Roelofs (2. v.l.) haben die Ausstellung der diesjährigen Sommerkunstschule offiziell eröffnet. Mehrere Dozenten und kleine Künstler kamen in der Stadtwerke-Galerie zusammen.

Vorbeikommen und anschauen lohnt sich
Zu sehen sind die abwechslungsreichen Werke junger Künstler im Alter zwischen vier und 16 Jahren, die zwei Wochen lang im Rahmen der beliebten Sommerkunstschule der KreativWerkstatt gezeichnet, gemalt, gebastelt und gestaltet haben. Die Stadtwerke Troisdorf unterstützen die traditionelle Sommerkunstschule seit ihrer Gründung und haben auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für dieses einzigartige Projekt übernommen.

„Bereits zum 11. Mal präsentieren wir ausgewählte Kunstwerke in unserer Galerie im Kundenzentrum. Insbesondere die Unterstützung des künstlerischen Nachwuchses liegt uns am Herzen und es ist wieder einmal faszinierend zu sehen, mit wie viel Leidenschaft die Kinder und Jugendlichen ihrer Kreativität freien Lauf gelassen haben. Wir freuen uns sehr, dass die nächsten Wochen so tolle Kunstwerke unsere Wände in Hingucker verwandeln. Unsere Mitarbeiter freuen sich jeden Tag über die farbenfrohe Kunst und wir möchten die Öffentlichkeit einladen, auch über unsere Flure zu schlendern und sich von den zahlreichen Kunstwerken begeistern zu lassen“, so Michael Roelofs, Geschäftsführer der Stadtwerke Troisdorf. Gemeinsam mit Masoud Sadedin, dem Leiter der Sommerkunstschule, hat er die Jubiläums-Ausstellung eröffnen.

Auch wenn an dem Eröffnungsabend die Exponate der Sommerkunstschule klar im Mittelpunkt standen, nahm auch die darstellende Kunst Raum ein. Zur Freude der großen und kleinen Gäste hatten die Stadtwerke Troisdorf die Diplom-Figurenspielerin Petra Schuff eingeladen, die ausdrucksstark ein Figurentheaterstück unter dem Titel „Vom Ostwind verweht“ mit Fundstücken und Figuren zum Besten gab. Musikalisch begleitet wurde sie dabei vom Musiker Ulrich van der Schoor, der mit seiner Balalaika sowie Akkordeon und Keyboard einen stimmungsvollen Rahmen schaffte.  

Vorbeikommen und anschauen lohnt sich
Noch bis zum 28.10.2022 können die facettenreichen Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Ton, Plastik, Drucktechniken, Objektbau und Multiple während der Öffnungszeiten des Stadtwerke-Kundenzentrums in der Poststraße 105 besichtigt werden. Der Eintritt ist wie immer frei.  

Und da die Stadtwerke Troisdorf die regionale Kunstszene fortlaufend unterstützen, ist auch schon die Folgeausstellung geplant, die am 08. November mit einer Vernissage eröffnet werden wird. So viel sei schon einmal verraten: Vier regionale Künstlerinnen haben sich für die Gemeinschafts-Ausstellung zusammengeschlossen und werden ein spannendes Zusammenspiel aus Malerei und Keramik präsentieren.  


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 18. August 2022, 09:23 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.