Tag des Waldes

Tag des Waldes:
Stadtwerke pflanzen Bäume gegen den Klimawandel

 (Troisdorf, 19.03.2021) Im Jahr 2012 haben die Vereinten Nationen den 21. März zum internationalen „Tag des Waldes“ proklamiert und seither werden an diesem Datum traditionell Bäume als Symbol gegen den Klimawandel gepflanzt. Zahlreiche Aktionen machen weltweit auf die Bedeutung des Waldes als Lebensraum für Flora und Fauna aufmerksam und auch der wirtschaftliche, gesundheitliche, kulturelle sowie soziale Nutzen für alle Menschen auf der Erde wird an diesem Tag gezielt in den Fokus gerückt.

Familie beim Waldspaziergang

Stadtwerke wollen 10.000 Bäume pflanzen
Im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) haben sich die Stadtwerke Troisdorf dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2030 insgesamt 10.000 Bäume zu pflanzen. Gut 2.200 haben sie bereits in Kooperation mit ihrem Partner Plant for the planet pflanzen lassen, der sich um die gesamte Organisation der Baum-Aufzucht kümmert. „Und es werden täglich mehr. Im Schnitt kommen jeden Monat 120 Bäume dazu. Denn alle Kunden, die sich in unserem Kundenportal registrieren, werden beispielsweise ganz automatisch Baum-Paten für einen neuen Setzling“, so Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt.

Und auch direkt vor der eigenen Haustür pflanzen die Stadtwerke Troisdorf fleißig Bäume: Zuletzt sind in der Siegaue heimische Obstbäume hinzugekommen, deren Früchte sich Spaziergänger im Herbst dann schmecken lassen können. Mit dem selbst gesteckten Ziel von 10.000 Bäumen haben die Stadtwerke Troisdorf die Messlatte hoch gehangen und wollen künftig insgesamt rund 100 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Das ist so viel, wie man mit dem Auto ausstoßen würde, wenn man eine Strecke von rund 500.000 km fährt. Oder anders ausgedrückt: 100 Tonnen COkämen zusammen, wenn man mit dem Auto die Erde rund zwölfeinhalb mal umrunden würde.


Papierverbrauch um die Hälfte reduzieren
Ein ebenfalls ambitioniertes und im Rahmen des DNK festgeschriebenes Ziel der Stadtwerke Troisdorf ist es, den Papierverbrauch des Unternehmens bis 2030 um 50 % zu reduzieren und gleichzeitig den Anteil von Recycling-Papier weiter auszubauen. Denn der derzeitige Papierverbrauch von rund 1,1 Millionen Blatt Papier pro Jahr führt zu einem Wasserverbrauch von rund 170.000 Litern Wasser, was bildlich gesprochen einer Menge von über 1.100 Badewannenfüllungen entspricht.

Und auch bei diesem ehrgeizigen Ziel können Stadtwerke-Kunden das Unternehmen unterstützen, indem sie die Vorzüge des rund um die Uhr zur Verfügung stehenden Kundenportals nutzen und sich ihre Rechnungen nicht länger per Post zuschicken lassen, sondern ganz bequem digital am Rechner aufrufen. „Mit unserer Aktion, dass wir jedem Kunden, der sich online in unserem Portal registriert, einen Baum schenken, schlagen wir gewissermaßen zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen wächst ‚unser‘ Wald immer weiter und zum anderen sparen wir nicht zuletzt durch die Unterstützung unserer Kunden gemeinschaftlich die wertvolle Ressource Papier ein“, fasst Vogt zusammen.

Ein Baum ist gut – ein Wald ist besser!
In diesem Jahr steht der internationale Tag des Baumes unter dem Motto „Wiederherstellung von Wäldern“. Und dabei muss man den Blick gar nicht in die Ferne schweifen lassen, wo in Ländern wie beispielsweise Brasilien Raubbau an den Wäldern betrieben wird. Hierzulande ist es nicht die Menschenhand, sondern der Borkenkäfer, der Waldflächen dramatisch schrumpfen lässt. „Als umweltbewusster Energieversorger, der konsequent auf Nachhaltigkeit setzt, ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir Baumpflanzungen im großen Stil unterstützen – bei uns vor der Haustür und auf der ganzen Welt. Dem Klima ist es nämlich egal, wo die Bäume klimaschädliches CO2 speichern und Sauerstoff bilden. Jeder einzelne Baum trägt dazu bei, die Atmosphäre zu entlasten und bietet dem Klimawandel die Stirn“, resümiert Vogt.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 19. März 2021, 14:14 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.