Freibad

CDU will ein Freibad für alle Troisdorfer

Die CDU Fraktion hat den von fast 8.000 Troisdorferinnen und Troisdorfern geforderten  Erhalt eines 50-Meter Beckens und eines Sprungturmes im Troisdorfer Freibad aufgegriffen und im Stadtrat zur Abstimmung gestellt. Damit ist der Weg frei, dass der Bürgermeister als Gesellschafter der Troikomm GmbH die Geschäftsführung beauftragt, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um das 50 Meter Becken und den Sprungturm im Freibad sanieren zu lassen. Im Aufsichtsrat der Troikomm wurden zuvor bereits wegweisende Beschlüsse zur Sanierung gefasst. Dabei ist es der CDU besonders wichtig, dass auch die Nichtschwimmer weiterhin ein Angebot erhalten. „Ich bin davon überzeugt, dass wir eine Lösung finden werden, die die Interessen der Bürgerinnen und Bürger und die wirtschaftlichen Interessen der Troikomm unter einen Hut bringen“, erklärt der Vorsitzende der Troisdorfer CDU Alexander Biber.

f.d.R.
Hurnik
Pressesprecher


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 08. Mai 2019, 18:14 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.