Zwischenbericht zur Umsetzung des IHK Sieglar

Zwischenbericht zur Umsetzung des IHK Sieglar

 Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf hat die Verwaltung gebeten, in der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschuss Ende März  einen Zwischenbericht zum Stand der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes Sieglar (IHK Sieglar) unter besondere Berücksichtigung der Einbindung des Ortsteiles Rotter See vorzulegen.

 Die Trennung vom Wohngebiet zum neuen Schulzentrum gilt es auch für behinderte Menschen zu überwinden

CDU-Stadtverordneter Norbert Wollersheim: „Ziel des IHK Sieglar ist es u.a. eine bessere Anbindung an soziale und kulturelle Einrichtungen zwischen dem Schulgelände Sieglar und dem Ortsteil Rotter See zur Ergänzung der dort fehlenden Infrastruktur zu schaffen. Im Rahmen des Zwischenberichtes sollen die bisherigen Umsetzungsvorschläge und der weitere Zeitplan für die Maßnahmen dargestellt werden. Dies gibt dem Ausschuss die Gelegenheit ggfs. Hinweise zu gewünschten Details für zukünftige Lösungen zu geben. So ist es heute für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen nur sehr schwer, überhaupt über die Trennung durch den Schwabenweg zu kommen. Entweder sind weite Umgehungen notwendig oder steile Treppen zu überwinden. Hier bedarf es für die Zukunft intelligente Lösungen.“


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 28. Februar 2021, 08:36 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.