Zweites Spiel, zweiter Sieg

Zweites Spiel, zweiter Sieg

Am Freitag haben unsere Alphas zum zweiten Testspiel in den heimischen Icedome geladen. Es war kein geringerer Gegner, als der Ligakonkurrent aus Bergisch Gladbach. Die Realstars haben die Sommerpause genutzt und mit Dominik Cerovsky einen der Besten Stürmer der Liga unter Vertrag genommen.

Die Kufencraks von der Saaler Mühle sind im ersten Drittel nach 6 Minuten durch Kuska in Führung gegangen. Keine 3 Minuten später erfolgte durch den Neuzugang vom TuS Wiehl Cerovsky auch schon das 0:2 aus Sicht der Dynamites. Aber wer unsere Alphas kennt, der weiß, dass sie kein Spiel vorzeitig aufgeben. Sie kämpften sich zurück ins Spiel und mit einem Doppelschlag durch Mario Wonde (29) und Lucas Hubert (20) gingen die Mannschaften mit einem 2:2 in die Drittelpause.

Im zweite Drittel ist nur erwähnenswert, dass einzige Tor für die Realstars, das durch Arkuszewksi erzielt wurde. Ansonsten wurden hüben wie drüben die Torchancen durch die gutaufgelegten Goalies vereitelt.

Das dritte Drittel gehörte dann klar unseren Alphas. Den Tor Segen eröffnete Lucas Hubert (20). Keine Minute später war wieder Justin Tursas (12) zur Stelle, der an seiner guten Leistung von letzter Woche anknüpfte. In der 52. Minute fiel durch Sebastian Schmitz wiederum der Ausgleich. Doch mit einem Unentschieden wollten die Troisdorfer Jungs sich nicht zufriedengeben. Erneut traf unsere Nummer 20 und brachte damit die Dynamites in Führung. Bei 6:4 musste Stephan Schwarz nach einem wunderschönen Alleingang durch Dominik Patt (73) den Puck aus dem Netz fischen. Den Schlusspunkt zu diesem gelungenen Abend setzte dann Dominik Klein (10), der zum Endstand von 7:4 traf.

Statement unseres Trainers Daniel Walther zum Spiel gegen die Realstars: „Generell muss man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Wir müssen noch viel an unserem Defensivverhalten arbeiten, damit es dem Gegner nicht leichtgemacht wird, gezielt Tore zu schießen.  Außerdem bin ich mit dem Körpereinsatz nicht zufrieden, der muss besser werden. Auch bei der Torchancenverwertung müssen wir effizienter werden. Rund herum kann man nach 2 Wochen Eistraining aber mit dem Ergebnis zufrieden sein.“

Die Mannschaft um Headcoach Andreas Lupzig, wird sich bestimmt nicht mit der Testspielniederlage zufriedengeben und im nächsten Freundschaftsspiel am Freitag den 13.09. 2019 um 20 Uhr in Bergisch Gladbach nochmals alles geben. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auch dort lautstark anfeuert.

Das letzte Pre-Saison-Game im heimischen Icedome, findet gegen den Regionalligisten aus Ratingen, am Sonntag den 22. September um 18 Uhr statt. Bevor am 29. September endlich die Saison wiederbeginnt.


EHC Troisdorf

Pressemitteilung vom 09. September 2019, 06:08 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.