„Zuneigung“ auf der Kölner Straße

Kunst auf Troisdorfer Straßen und Plätzen:
„Zuneigung“ auf der Kölner Straße

Wegen der Bauarbeiten zur Neugestaltung der Fußgängerzone in der Troisdorfer Innenstadt waren einige Kunstwerke im öffentlichen Raum vorübergehend abgebaut und im städtischen Bauhof gelagert worden. Nachdem die Fußgängerzone mit neuem Pflaster und jungen Bäumen fertiggestellt worden ist, werden die Kunstwerke nach und nach wieder installiert, zumeist an ihrem vorherigen Standort.

„Zuneigung“ ist der sanfte Titel eines steinernen Kunstwerks.

Seit kurzem ist auch das Werk mit dem gemütvollen Titel „Zuneigung“ des Künstlers und Bildhauers Johannes Dröge aus Sundern wieder in die Troisdorfer Innenstadt zurückgekehrt. Es ist vor dem Haus Kölner Str. 42 zu bewundern. Eine übergroße abstrakte Hand aus grünem Diabas umfasst und „behütet“ eine bewegliche abgeflachte Kugel aus Marmor, die man drehen kann.

Eine Übersicht über die Kunstwerke auf Troisdorfer Straßen und Plätzen findet man im Netz auf www.troisdorf.de, Rubrik Freizeit/Kultur, Stichwort Kultur.

Peter Sonnet

 

Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 035/2019 vom 29. Januar 2019, 14:29 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.