Zeuge meldet mutmaßliche Trunkenheitsfahrt

POL-SU: Zeuge meldet mutmaßliche Trunkenheitsfahrt

Ein Zeuge meldete am Vormittag des 31.10.2021 eine männliche Person, die auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Spich mit stark schwankendem Gang auf einen Pkw zuging und einstieg. Um eine mögliche Trunkenheitsfahrt zu verhindern, suchte eine Streifenwagenbesatzung den Parkplatz auf. Der Pkw mit dem Verdächtigen war nicht mehr vor Ort. An der Halteranschrift konnte dann ein Mann angetroffen werden, der offenbar alkoholisiert war und auf den die Zeugenbeschreibung zutraf. Er gab zu, kurz zuvor mit dem gemeldeten Pkw gefahren zu sein. Weitere Angaben machte der Betroffene nicht. Eine Atemalkoholmessung lehnte er ab. Ihm wurde im Anschluss im Krankenhaus Blut entnommen, um den Alkoholisierungsgrad bestimmen zu können. Da sich der Mann gegen die Blutentnahme wehren wollte, wurde er kurzzeitig fixiert. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. (eu)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. November 2021, 12:05 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.