Zehn Photovoltaik-Dächer entstehen auf Troisdorfer Kitas

Pacht- und Betriebsführungsvertrag mit den Stadtwerken abgeschlossen:
Zehn Photovoltaik-Dächer entstehen auf Troisdorfer Kitas

Zehn städtische Kindertagesstätten werden mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Dem Abschluss eines Pacht-und Betriebsführungsvertrages mit den Stadtwerken Troisdorf hat der Haupt-und Finanzausschuss jetzt zugestimmt. Mit einer Vertragslaufzeit von 18 Jahren werden die Kindertagesstätten

Daimlerstraße
Flachtenstraße
Im Jägersgarten (Spilbähnstraße)
Julius-Leber-Straße
Kriegsdorfer Straße
Magdalenenstraße
Rathausstraße
Reichensteinstraße
Schneewittchenweg
Zum Altenforst

mit PV-Anlagen ausgestattet. Nach einer Prognose der Stadtwerke Troisdorf werden pro Anlage und Jahr 8.200 kWh Strom erzeugt, die zu 80 Prozent tagsüber direkt von den Kitas genutzt werden. Über den Eigenbedarf hinaus erzeugte Energie wird in das Stromnetz eingespeist. Die jährliche Ersparnis für den städtischen Haushalt wird auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Bettina Plugge


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 417/2020 vom 23. September 2020, 16:41 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.