VR Banken gehen solide …

VR Banken gehen solide und mit guten Jahresabschlüssen ins Fusionsjahr

 Bonn/Rhein-Sieg. Nachdem im vergangenen Jahr die Vertreterversammlungen der VR-Bank Rhein-Sieg und der VR-Bank Bonn mit einer einhundertprozentigen Zustimmung für den Zusammenschluss der beiden Genossenschaftsbanken votiert hatten, steht einer erfolgreichen Umsetzung in 2022 nichts mehr im Wege.

Bei einem ersten Blick auf die Geschäftszahlen 2021 bestätigt sich das Vertrauen in die Solidität der beiden Kreditinstitute. Mit guten Jahresabschlüssen kann die neue Bank sich den Herausforderungen der Branche stellen. Mit der Bündelung der Kräfte soll das Ziel verfolgt werden, in der prosperierenden Region Bonn Rhein-Sieg eine erfolgreiche zukunftsfähige Genossenschaftsbank strategisch zu positionieren.

Mit einer gemeinsamen Bilanzsumme von 4,341 Milliarden Euro (+ 8,85 Prozent) startet die neue Bank in das Fusionsjahr. Die Kundenforderungen kratzen mit einem Wachstum von 9,06 Prozent ganz knapp an der 3-Milliardengrenze (2.999 Mio. Euro). Verstärkte Kreditausfälle wurden nicht registriert, allerdings ist Corona ja auch noch nicht ausgestanden. Auch bei den Kundeneinlagen verzeichneten die Genossenschaftsbanken mit 12,19 Prozent ein sattes Wachstum und weisen kumuliert einen Bestand von 3,555 Milliarden Euro aus. „Ein Betriebsergebnis von 0,86 Prozent oder 36,2 Millionen Euro verdeutlicht die Stärke, Verlässlichkeit und Stabilität unserer künftigen Bank und lässt uns zuversichtlich in die gemeinsame Zukunft schauen“, freuen sich Holger Hürten und Rainer Jenniches, Vorstandsvorsitzende der beiden VR-Banken. Bei allen Zahlen handelt es sich um vorläufige Werte.

Mit der Verwendung des neuen Firmennamens „VR-Bank Bonn Rhein-Sieg eG“ müssen sich die Banken noch etwas gedulden. Erst wenn die Verschmelzung vom Amtsgericht Siegburg in das Genossenschaftsregister eingetragen wurde, darf der neue Bankname im Außenverhältnis verwendet werden.

Die neue VR-Bank Bonn Rhein-Sieg mit Sitz in Siegburg wird künftig mit 27 Standorten in den Kommunen Siegburg, Bonn, Bad Godesberg, Alfter, Troisdorf, Niederkassel, Sankt Augustin, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Ruppichteroth und Wachtberg vertreten sein.


VR-Bank Rhein-Sieg eG
Pressemitteilung vom 21. Januar 2022, 12:47 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.