VR-Bank Rhein-Sieg verlässlicher Partner

VR-Bank Rhein-Sieg verlässlicher Partner in der Krise
Tilgungsaussetzung für gewerbliche und mittelständische Kunden


Siegburg:
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, diese Ansicht vertritt die VR-Bank Rhein-Sieg.

Abgesagte Messen und Veranstaltungen, stornierte Reisen, unterbrochene Lieferketten, leere Restaurants, Hotels, Cafés und Geschäfte, so stellt sich aktuell die Lage in unserem Land dar. Die Corona-Pandemie trifft mit aller Wucht auf die Wirtschaft – auch im Rhein-Sieg-Kreis und damit auch auf die gewerbliche und mittelständische Kundschaft der VR-Bank Rhein-Sieg.

Ralf Löbach – Foto: VR-Bank Rhein-Sieg

„Auf diese Entwicklung reagieren wir und gehen proaktiv auf unsere Kunden zu“, erklärt Ralf Löbach, im Vorstand der VR-Bank Rhein-Sieg verantwortlich für das Firmenkundengeschäft. „Als eine Maßnahme bieten wir unseren Firmenkunden pauschal die Aussetzung der Tilgungen aller VR-Bank-Darlehen vom 1. April bis 30. September 2020 an – ohne wenn und aber.“ Für die Kunden bedeutet dies, dass ihnen in diesem Zeitraum lediglich die Zinsen belastet werden. Damit verschafft die VR-Bank den zum Teil stark gebeutelten Firmenkunden einen Spielraum im Hinblick auf mögliche Liquiditätsengpässe. Förderdarlehen können in diese Regelung nicht einbezogen werden.

Die Kunden erhalten in den nächsten Tagen ein Schreiben und entscheiden selber, für welche Darlehen sie von diesem niemals zuvor dagewesenen Angebot Gebrauch machen möchten.

„Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung in diesen außergewöhnlichen Zeiten bewusst und begleiten unsere Firmenkunden schnell, kompetent, verbindlich und unkompliziert durch die aktuelle Krise“, versichert Klaus Mäurer, Direktor Firmenkunden.


VR-Bank Rhein-Sieg eG
Pressemitteilung vom 22. März 2020, 16:04 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.