Von der Fahrbahn abgekommen

POL-SU: Mit rund 1,1 Promille von der Fahrbahn abgekommen

Am Dienstagabend (10.03.2020) gegen 18.40 Uhr wurde die Polizei zur Altenrather Straße nach Troisdorf gerufen. Eine 47-jährige Autofahrerin war von der Fahrbahn abgekommen. An der Unfallstelle trafen die Beamten auf die Fahrerin aus Troisdorf und ihren beschädigten weißen Kleinwagen. Die Frau war augenscheinlich unverletzt und es gab keine weiteren Unfallbeteiligten. Sie gab an, mit ihrem Renault auf der Altenrather Straße aus der Stadtmitte kommend in Richtung Altenrath gefahren und aus unerklärlichen Gründen von der Fahrbahn abgekommen zu sein. Für die unfallaufnehmenden Beamten waren die Gründe schon offensichtlicher: die 47-Jährige stand deutlich sichtbar unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Nachdem das beschädigte Auto (Sachschaden circa 5.000 Euro) abgeschleppt worden war, wurde der Troisdorferin auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein der Fahrerin hielten die Beamten ein und legten eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr vor. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 11. März 2020, 12:57 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.