Viele Preise bei „Jugend musiziert“

Erfolge junger Troisdorferinnen und Troisdorfer:
Viele Preise bei „Jugend musiziert“

„Unsere Stadt kann stolz auf Ihre musizierende Jugend sein. Wir Lehrerinnen und Lehrer aus der städtischen Musikschule gratulieren zu den außerordentlichen Erfolgen“, freut sich Musiklehrer Alfred Froitzheim. Denn beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ konnten bei den einzelnen musikalischen Wettbewerben auf Bundes-, Landes- und Regionalebene wieder Troisdorfer Schülerinnen und Schüler der Musikschule Preise erringen – und das unter erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie.

Arik Weigt erhielt einen Preis für sein Musizieren mit dem Horn.

Auf Bundesebene „Jugend musiziert“ erhielt Kerstin Draken den 1. Preis für ihr Mandolinen-Spiel. Sie studiert Mandoline an der Musikhochschule Wuppertal und erhielt 2019 den 1. Preis bei Landeswettbewerb. Einen 2. Preis erhielt Gitarristin Matija Madzarevic, Gitarrenlehrer ist Herr Madzarevic aus der Musikschule Troisdorf.

Auf Landesebene „Jugend musiziert“: 1.Preis für Arik Weigt am Horn, Lehrerin Frau Rasche, Musikschule Troisdorf, jeweils 2. Preise für Chelsea Bauer an der Violine, Lehrerin Frau Pagel, Ada Pur, Gitarre, Lehrer Herr Peschlow, Musikschule Troisdorf, Leon Ruppel und Lara Sophie Ruppel, beide Gitarre bei Lehrerin Frau Schmidt; 3. Preis für Joel Chen mit der Blockflöte, Lehrerin Frau Loewenich, Musikschule Troisdorf. Auf Regionalebene „Jugend musiziert“ erhielt den 2. Preis Julia Zavialova für Blockflöte, Lehrerin Frau Loewenich, Musikschule Troisdorf.

Infos über die Angebote der städtischen Musikschule, Römerstr. 61, Troisdorf-Mitte, erhält man unter Tel. 02241/900-442 und im Netz auf www.troisdorf.de unter der Rubrik Familie/Bildung, Stichwort Bildung.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 262/2021 vom 23. Juni 2021, 10:24 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.