VG-Urteil

P R E S S E E R K L Ä R U N G  zum aktuellen VG-Urteil bzgl. KLETTERPARK SPICH

 Für die nächste Sitzung des Rates am 7.5.2019 hat die Fraktion REGENBOGEN-PIRATEN im Rat der Stadt Troisdorf Anfragen gestellt, um zu erfahren, welche Auswirkungen das aktuelle Urteil des VG Köln auf die erteilte Baugenehmigung für den Kletterpark in Spich hat, insbesondere auch welche Auswirkungen dieses Urteil des VG Köln auf den beschlossenen Ausbau des Parkplatzes Am Waldstadion entwickelt. Des Weiteren möchten die REGENBOGEN-PIRATEN erfahren, ob Regressansprüche des Kletterparkinvestors zu erwarten sind und, wenn ja, in welcher Höhe, und ob diese mgl. Regressansprüche des Kletterparkinvestors gegen die Stadt Troisdorf an den RSK weitergereicht/ gegen den RSK geltend gemacht werden können. Zudem interessiert die Fraktion, wann mit einer Entscheidung des VG Köln im Hauptsacheverfahren zu rechnen ist und durch wen die Stadt Troisdorf aktuell rechtsanwaltlich vertreten wird bzw. ob sich die Verwaltung im Hauptsacheverfahren weiterhin an die gleiche Kanzlei binden möchte. Zum Schluss interessiert die REGENBOGEN-PIRATEN noch, ob damit zu rechnen ist, dass erteilte Baugenehmigungen im Zusammenhang mit dem Ausbau des Sportparks auf den SPICHER HÖHEN (1.FC SPICH) ebenfalls nachträglich noch einer gerichtlichen Prüfung unterzogen bzw. ggf. für nichtig erklärt werden könnten; wenn nein, warum nicht?

Hans Leopold Müller                                                                                       


Fraktion Regenbogen-Piraten Troisdorf

Pressemitteilung vom 24. April 2019, 16:24 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.