Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

POL-SU: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Am heutigen Donnerstag, dem 26.09.2019, um 15:41 Uhr wurde die Polizeileitstelle über einen Verkehrunfall mit zwei Verletzten, an der Kreuzung Williy-Brandt-Ring / Mendener Straße in Troisdorf informiert. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen befuhr ein 65jähriger Troisdorfer mit seinem Pkw die Mendener Straße in Richtung Friedrich-Wilhelms-Hütte. Im Fahrzeug befand sich weiterhin auch sein 14jähriger Enkel. An der o.g. Kreuzung kam ihm eine 19jährige Troisdorferin entgegen, die nach links in Richtung Sieglar abbiegen wollte. Aus ungeklärter Ursache übersah sie den Pkw des 65jährigen und es kam zur Kollision. Der 65jährige und sein 14jähriger Enkel wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Rettung des 65jährigen aus seinem Fahrzeug gestaltete sich für die Rettungskräfte schwierig. Die Feuerwehr Troisdorf musste das Fahrzeug teilweise zerlegen. Der 65jährige kam mit RTW und Notarzt in eine Spezialklinik. Sein 14jähriger Enkel wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeug zeitweise komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 EUR geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (DS)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 26. September 2019, 18:28 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.