Vandalismusschaden

POL-SU: Hoher Vandalismusschaden in Hausmeisterwohnung

Innerhalb der Weihnachtsferien sind Unbekannte in die leerstehende Hausmeisterwohnung des Heinrich-Böll-Gymnasiums an der Edith-Stein-Straße in Troisdorf eingestiegen. Der Gebäudemanager hatte bei seinem Rundgang am Donnerstag (06.01.2022) den Schaden festgestellt. Neben mit Filzstiften beschmierten Wänden war das Mobiliar und die Sanitäreinrichtungen zerschlagen worden. Dadurch ist unkontrolliert Wasser ausgetreten und war bereits in den Keller gelaufen. In der Wohnung wurden leere Bierflaschen und der vermutlich benutzte Permanentmarker gefunden. Diese Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt und der Spurensicherung übergeben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ob diese Sachbeschädigung mit zwei weiteren Taten, die seit Jahreswechsel im Nahbereich festgestellt wurden, ist derzeit noch unklar.

In der Silvesternacht (01.01.2022) wurden Scheiben eines Gelenkbusses, der an der Bushaltestelle der Gesamtschule Sieglar abgestellt war, eingeschlagen. Offensichtlich waren die Täter auch im Fahrzeug und hatten die Geldablage durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar. Am Morgen des 02.01.2022 stellte ein Verantwortlicher der Gertrud-Koch-Gesamtschule fest, dass die Tür zu einem Seminarraum eingetreten worden war. Zudem waren einige Deckenplatten beschädigt worden. Ob etwas gestohlen wurde, konnte der Berechtigte nicht sagen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Taten rund um das Schulzentrum Sieglar. Hinweise an die Polizei unter der 02241 541-3221. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 07. Januar 2022, 10:05 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.