Vandalismus nicht mit uns!

Zeichen des Zusammenhalts der Stadtteile Bergheim und Müllekoven
wegen zunehmender Vandalismus Schäden
Die Ortsvorsteher*in sowie die Ortsringe der jew. Stadtteile rufen auf zur Aktion
„Vandalismus nicht mit uns!“
Alle Bergheimer und Müllekovener Bürger*innen sowie die den Ortsringen angeschlossenen Vereine sind aufgerufen mitzumachen und ein Zeichen zu setzen.

v.l.n.r: Kristin Siegberg (Ortsvorsteherin Müllekoven), Peter Reiss (Pressesprecher Ortsring Bergheim), Volker Spiess (1. Vorsitzender Ortsring Bergheim), Guido Menzenbach (Ortsvorsteher Bergheim) sowie Frank Peukert (1. Vorsitzender Ortsring Müllekoven)

Alle Menschen, Vereine, Geschäfte und Institutionen in Bergheim oder Müllekoven werden aufgerufen und gebeten sich an der Aktion zu beteiligen. Es ist seit Wochen vermehrt wahrzunehmen, dass u.a. Scheiben an Bushaltestellen, Bäume, Informationsstelen, Mülleimer willkürlich beschädigt bzw. zerstört werden.

Das ist ein Zustand der so nicht mehr akzeptabel ist. Daher haben sich die beiden Stadtteile zusammengetan, um gegen diesen Vandalismus ein Zeichen zu setzen.

Ideengeber zu dieser Aktion waren Peter Reiss zusammen mit Guido Menzenbach aus Bergheim. Nachdem man gemerkt hat, dass auch in Müllekoven vermehrt Meldungen aufkamen, hat man kurzerhand den Schulterschluss gesucht.

Der erste Schritt ist ein gemeinsames Plakat, was an alle öffentlichen Stellen, aber gerne auch an privaten Häusern, aufgehangen werden soll.

Mit der Plakataktion möchte man persönlich Zivilcourage zeigen und dazu ermutigen, zumindest die Augen offen zu halten. Bergheim und Müllekoven sind sehr lebens- und liebenswerte Stadtteile und das soll auch so bleiben.

In der aktuellen Lage ist es für beide Stadteile daher umso wichtiger, gesellschaftlichen Zusammenhalt zu zeigen.


Ortsring Bergheim

Pressemitteilung vom 09. April 2021, 11:44 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.