Unterführung Ahrstraße bis 2022 gesperrt

Neubau der Bahnstrecke S13:
Unterführung Ahrstraße bis 2022 gesperrt

Die Deutsche Bahn DB setzt den 3-/4-gleisigen Streckenausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel fort. Im Zuge des komplexen Bauvorhabens werden seit einigen Monaten die Brückenbauwerke erweitert. Dazu muss ab dieser Woche die Bahnbrücke über der Ahrstraße in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte abgerissen und in neuer Form errichtet werden. Die Bauarbeiten werden nach neuester Mitteilung der DB voraussichtlich bis April 2022 andauern.

Für die Bauarbeiten wird die Ahrstraße zwischen Louis-Mannstaedt-Straße und der Straße Am Bahnhof gesperrt. Die Umleitung führt über Mendener Straße, Willy-Brandt-Ring, Langemarckstraße und Richthofenstraße zur Louis-Mannstaedt-Straße und umgekehrt. Um die Zufahrten für die Anwohner zu erleichtern, wird die Stadt die Sperrung der Speestraße mit Pfosten während der Bauzeit aufheben.

Da die Sperrung der Unterführung Ahrstraße auch für Fußgänger und Radfahrer gilt, wird für sie die Verbindung von Mendener Straße und Louis-Mannstaedt-Straße am Willy-Brandt-Ring auch während der dortigen Bauarbeiten freigehalten.

Indessen hat die Stadt Troisdorf die DB gebeten, für Fußgänger und Radfahrer einen sicheren Durchgang unter der Brückenbaustelle zu ermöglichen. Sie erwartet in Kürze eine Mitteilung dazu.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 067/2021 vom 17. Februar 2021, 09:58 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.