Unter Alkoholeinfluss

POL-SU:
Mann ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss kollidiert mit Ampel

Ein 44-jähriger Troisdorfer wurde bei einem Alleinunfall am Samstag, 28.05.2022, leicht verletzt.

Gegen 20:45 Uhr befuhr der Mann mit seinem Audi die Mendener Straße in Richtung Roncallistaße in Troisdorf. Im Kreuzungsbereich Mendener Straße / Roncallistraße wollte er nach rechts auf die Roncallistraße abbiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem Ampelmast.

Nach Zeugenangaben sei der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit und über eine Rotlicht zeigende Ampel in den Kreuzungsbereich eingefahren. Zuvor soll er noch mehrere Fahrzeuge überholt haben. Der Troisdorfer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Da ein Atem-Alkoholtest einen Wert von knapp 1,5 Promille ergab, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem gab der 44-Jährige zu, keinen Führerschein zu haben.

Das Fahrzeug wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Die Ampelanlage wurde ebenfalls stark deformiert. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 30. Mai 2022, 12:43 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert