Unser Bäumsche för de Fasteleer!

Stadtwerke Troisdorf zeigen sich nachhaltig:
Unser Bäumsche för de Fasteleer!

(Troisdorf, 21.02.2022) Brauchtum – und insbesondere die närrische 5. Jahreszeit – unterstützen die Stadtwerke Troisdorf schon seit vielen Jahren. Gleichzeitig präsentiert sich der umweltbewusste Energieversorger durch und durch nachhaltig – nun auch bei seinem jecken Engagement, das grundlegend neu ausgerichtet wurde. Wer behauptet, dass Karneval und Nachhaltigkeit sich gegenseitig ausschließen, der wird überrascht sein, mit welchen Neuigkeiten die Stadtwerke Troisdorf in diesem Jahr aufwarten.

Mit diesem nachhaltigen Holzorden präsentieren sich die Stadtwerke Troisdorf ab sofort auch an Karneval konsequent nachhaltig.

Objekt der Begierde aus nachwachsendem Rohstoff
Es gibt sie in allerlei Formen, Farben und Gestaltungsmöglichkeiten – die beliebten Karnevalsorden. Im Gegensatz zu den klassisch geprägten oder gedruckten aus Metall, haben die Stadtwerke Troisdorf nun ihre ganz persönliche Vorstellung vom „perfekten Stadtwerke-Orden“ umgesetzt: Statt in Fernost lassen sie ihre Orden in Wuppertal produzieren, setzen auf nachhaltiges Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft und grüne Bänder aus recycelten PET-Flaschen.

„Wir wollen Rücksicht nehmen auf die nachfolgenden Generationen und verantwortungsbewusst mit den Schätzen der Erde umgehen. Durch die Verwendung von deutschem Laubholz fallen kürzere Transportwege an, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt. Und auch das Motiv sei wohl überlegt – der Kreis stehe symbolisch für die Erde und die applizierten grünen Bäume stünden ebenso wie das grüne Blatt – das Logo der Stadtwerke Troisdorf – für Nachhaltigkeit, was auf der Rückseite als #gemeinsamnachhaltig per Lasergravur aufgebracht ist.

„In dieser Session legen wir nun den Grundstein für eine neue Stadtwerke-Tradition: Künftig verleihen wir allen Troisdorfer Tollitäten unseren ganz besonderen Karnevalsorden unter dem Motto ‚Loss mer flanze!‘“, so Vogt. Das Motto sei dabei Programm, denn der neue Stadtwerke-Holzorden ist ein echter Hingucker und steht darüber hinaus symbolisch für eine Baumpatenschaft, die dem Träger damit verliehen wird.


„Jecker Holzweg“ wächst in Sieglar
Doch damit nicht genug! Die Stadtwerke werden ab sofort Session für Session einen Obstbaum im Wert von rund 1.000 € spenden, der seinen Platz jeweils entlang eines Wirtschaftsweges westlich der Meindorfer Straße in Sieglar finden wird. Dort werden sich die Bürgerinnen und Bürger künftig an dem schmackhaften Obst bedienen können. Über die Jahre wächst so eine ganze Obstbaum-Reihe zusammen, die bezeichnenderweise den Namen „Jecker Holzweg“ tragen wird. Gepflanzt werden die Bäume demnächst gemeinsam mit den jeweils aktuellen Troisdorfer Tollitäten. Zum Auftakt wird dieses Jahr die groß angelegte Pflanzaktion erstmalig mit Vertretern aller Troisdorfer Karnevalsvereine im Herbst stattfinden.

Wie ein roter Faden…
Der Nachhaltigkeits-Aspekt hört bei den Stadtwerken Troisdorf aber längst nicht bei den hölzernen Karnevalsorden und närrischen Baumpflanzaktionen auf. Auch die begehrten Wurfmaterialpakete werden in Zukunft dann statt der für Karneval typischen Plastikprodukte hochwertigere Giveaways möglichst ohne Verpackungsmüll beinhalten.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 21. Februar 2022, 11:31 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert