Unbekannte werfen Gegenstände auf Autobahn

POL-SU:
Unbekannte werfen Gegenstände auf Autobahn

In der Nacht auf Samstag (09.07.2022) haben zwei Unbekannte in Troisdorf Gegenstände auf die BAB 59 geworfen. Gegen 01:15 Uhr meldete ein Autofahrer, dass er zwei Personen auf einer Fußgängerbrücke gesehen habe und kurz darauf ein Gegenstand auf sein Fahrzeugdach geprallt sei. Der 66-Jährige, der auf der BAB 59 in Richtung Bonn fuhr, verließ die Autobahn daraufhin an der Ausfahrt Troisdorf und konnte die beiden Verdächtigen, einen Mann und eine Frau, im Bereich der Fußgängerbrücke der Straße „Im Zehntfeld“ antreffen. Der Autofahrer versuchte, das Pärchen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, was ihm jedoch nicht gelang. Er beschrieb die beiden Flüchtenden wie folgt: die weibliche Person ist etwa 17 Jahre alt, hatte kurze, dunkelbraune Haare und war mit einem weißen T-Shirt und Radlerhose bekleidet. Der männliche Täter wird als ebenfalls etwa 17 Jahre alt beschrieben und soll ein weißes T-Shirt der Marke „Nike“ und eine Lautsprecherbox getragen haben. An dem Mercedes Benz entstand eine Delle im Fahrzeugdach. Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Autofahrer und gab an, an der gleichen Stelle auf der BAB 59 einen lauten Knall gehört und sich sehr erschreckt zu haben. Ein Gegenstand sei auf die Windschutzscheibe seines BMW geprallt und habe diese beschädigt. Täterhinweise konnte der 45-jährige Autofahrer nicht geben. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tatverdächtigen unter 02241 / 5413221. (Uhl)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 11. Juli 2022, 11:51 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert