Überholen bei unklaren Verkehrslage

POL-SU: Überholen bei unklaren Verkehrslage – ein Schwerverletzter

Am Freitagabend (10.05.2019) wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall zur Frankfurter Straße in Troisdorf gerufen. Ein 41-jähriger Motorradfahrer war gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Nach Angabe der anderen Unfallbeteiligten und Zeugen war der Zweiradfahrer aus Sankt Augustin mit hoher Geschwindigkeit auf der Frankfurter Straße in Richtung Siegburg gefahren. In Höhe der Hausnummer 134 soll er mit seiner Yamaha Rennmaschine auf dem Hinterrad gefahren sein und nach dem Aufsetzen des Vorderrades zum Überholen einer Mercedes Limousine angesetzt haben, die ebenfalls in Richtung Siegburg fuhr. Im Überholvorgang stellt der 41-Jährige offensichtlich fest, dass ihm aus Richtung Siegburg ein Toyota Kleinwagen entgegenkam. Er brach den Überholvorgang ab und zog zurück auf seine Fahrbahn. Dabei prallte er gegen den in gleicher Richtung fahrenden Mercedes eines 29-jährigen Troisdorfers. Der Motorradfahrer stürzte, rutschte über den Asphalt in den Gegenverkehr und prallte mit dem Oberkörper gegen den entgegenkommenden Toyota einer 32-jährigen Sankt Augustinerin. Mit schweren Verletzungen kam der 41-Jährige ins Krankenhaus. Bei der Überprüfung des Motorrades bestand der Verdacht, dass die Yamaha nicht zugelassen und das Siegel auf dem Kennzeichen ungültig ist. Die abschließende Überprüfung steht jedoch noch aus. Auch der Fahrer der grauen Mercedes-Limousine geriet in den Focus der unfallaufnehmenden Polizisten. Der in Troisdorf wohnhafte Mann legte einen ausländischen Führerschein vor, der augenscheinlich nicht mehr gültig war. Es besteht der Verdacht, dass der 29-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt. Auch diese Überprüfung dauert noch an. Das Motorrad wurde als mutmaßliches Beweisstück sichergestellt. Der Sachschaden wird mit rund 12.000 Euro angegeben. Durch die einseitige Sperrung der Frankfurter Straße während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 13. Mai 2019, 13:09 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.