Turnhallen für Schulsport geschlossen

Wegen steigender Infektionszahlen in Troisdorf:
Turnhallen für Schulsport geschlossen

Die Corona-Infektionszahlen in Troisdorf steigen an, die 7-Tages-Inzidenz lag am 12.11.20 bei 201. Freilich sollen die Schulen mit Abstand und Maskenpflicht weiterhin geöffnet bleiben. Die Stadtverwaltung hat mit Blick auf die gestiegenen Inzidenz-Werte und die hohe Zahl an Quarantänen, die gerade im Schulbereich zu verzeichnen sind, entschieden, dass die

Sport- und Turnhallen
vom 16. bis zunächst 30. November 2020

nicht nur für den Vereinssport, sondern auch für den Schulsport geschlossen werden. Zudem wird das Schulschwimmen im Aggua – nach dessen Sanierung – vorerst nicht wieder an den Start gehen. Damit will die Stadt Troisdorf einen weiteren Beitrag zur Begrenzung der Infektionen und damit zum Schutz der Bevölkerung leisten.

Sportunterricht ohne Mund-Nasenschutz, mit starkem Ein- und Ausatmen und Körperkontakten, birgt ein erhöhtes Übertragungsrisiko. Die Schließung der Sporthallen soll genau hier ansetzen um Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer zu schützen.

Sport sollte daher möglichst im Freien stattfinden. Die Stadt stellt dafür ihre Sportanlagen zur Verfügung. Allerdings können die Sporthallen weiterhin für allgemeinen Unterricht, Prüfungen und Sitzungen genutzt werden, wenn dabei die Corona-Schutzregelungen strikt beachtet werden.

Die Schuldezernentin, Erste Beigeordnete Tanja Gaspers, erklärt dazu: „Ich bedaure die damit verbundenen Einschränkungen für den Schulsport und hoffe, dass mit dieser Regelung ein effektiver Beitrag geleistet werden kann, um das Infektionsgeschehen in unserer Stadt deutlich und nachhaltig zu senken.“ Aktuelle Infos zu den Auswirkungen der Pandemie in Troisdorf auf www.troisdorf.de.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 532/2020 vom 13. November 2020, 13:05 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.