TROWISTA veröffentlicht Jahresbericht 2019

TROWISTA veröffentlicht Jahresbericht 2019
Troisdorfer Betriebe profitieren von breitem Seviceangebot der Wirtschaftsförderung

 Troisdorf, den 26.05.2020 – Eine positive Bilanz zogen Troisdorfs Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt bei der Veröffentlichung des Jahresberichts 2019 der Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft.

TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt (links) und Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski
Foto: TROWISTA

„2019 war die Corona-Krise – zumindest gefühlt – noch ein asiatisches Problem. Für die meisten Troisdorfer Unternehmen war es dementsprechend ein sehr gutes Jahr.“, berichteten Jablonski und Grönwoldt. So stieg erneut die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um fast zwei Prozentpunkte und die Stadt verzeichnete wieder einen deutlichen Einpendlerüberschuss (27.625 zu 26.437). Auch wenn die Zahl der Arbeitssuchenden bereits etwas angestiegen war: Troisdorf wächst und ist das wirtschaftliche Zentrum des Rhein-Sieg-Kreises.

„Von intensiver Bestandspflege und Netzwerkveranstaltungen über Immobilienservice bis hin zu Themen, wie Fachkräftesicherung, Existenzgründung und Stadt- und Standortmarketing – das Leistungsspektrum der TROWISTA ist breit gefächert und orientiert sich an den Bedürfnissen unserer Unternehmen.“, erklärte Wolf-Dieter Grönwoldt. Im März dieses Jahres hatte Grönwoldt die Geschäftsführung der TROWISTA übernommen, nachdem Thomas Zacharias die Gesellschaft im November 2019 verlassen hatte.

Dass sich die Unternehmen am Standort Troisdorf wohlfühlen, belegte auch die Unternehmensbefragung 2019 der TROWISTA: Mit einer glatten 2,0 bewerteten Troisdorfer Unternehmen ihren Wirtschaftsstandort. Die TROWISTA erhielt für ihre Aktivitäten sogar eine 1,6.

Immer intensiver unterstützt die TROWISTA Unternehmen auch bei Digitalisierungs- und Innovationsthemen. Sie bringt Betriebe mit Digitalisierungsexperten, wie dem Fraunhofer Institut oder Digital in NRW zusammen, sei es bei Veranstaltungen oder, ganz aktuell, im Rahmen eines vom Bund geförderten Innovationswettbewerbs zur 5G-Technologie im IndustrieStadtpark. „Dank unseres neuen Mitarbeiters Julian Keens werden wir die Aktivitäten in diesem Bereich noch weiter ausbauen.“, erklärte Grönwoldt.

Auch anhand von konkreten Zahlen sehe man den Erfolg der TROWISTA. So fanden 2019 z.B. 62 Unternehmensbesuche – viele davon mit Bürgermeister Jablonski – statt. 525 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen bei insgesamt zehn Veranstaltungen der TROWISTA zusammen. Im Rahmen von Berufsfelderkundungstagen ließen 42 Betriebe ca. 200 Schülerinnen und Schüler hinter ihre Kulissen blicken und ermöglichten so erste Praxiserfahrungen.   Ein besonderes Highlight 2019 war auch die 1. NACHT DER TECHNIK Bonn/Rhein-Sieg. Die TROWISTA unterstützte die Veranstalter VDI und VDE und durfte so zu dem großen Erfolg der Veranstaltung beitragen: größtes Drehkreuz der regionalen Veranstaltung war Troisdorf.

„Zufriedene und gut aufgestellte Unternehmen sind wichtig für die Stadt Troisdorf. Deshalb setzt die TROWISTA auch in Zukunft auf eine intensive Bestandspflege, ein vielseitiges Serviceangebot und persönliche Kontakte zu Unternehmensvertretern.“, resümierte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der TROWISTA im Jahr 2019 entnehmen Sie der TROWISTA-Website unter www.trowista.de.


TROWISTA
Pressemitteilung vom 26. Mai 2020, 14:46 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.