Troisdorfer Sportanlagen bleiben geschlossen

Wegen hoher Infektionszahlen:
Troisdorfer Sportanlagen bleiben geschlossen

Die Corona-Infektionszahlen in Troisdorf sind nach wie vor hoch. Die Stadtverwaltung hat mit Blick auf die Neuinfektionen sowie das aktuelle Ausbruchsgeschehen entschieden, dass

Sport- und Turnhallen sowie Sportanlagen/Sportplätze
bis zunächst 7. März 2021 geschlossen bleiben.

Auch das Schulschwimmen im Aggua wird vorerst nicht wiederaufgenommen. Damit will die Stadt Troisdorf einen weiteren Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens und damit zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung leisten.

Sportunterricht ohne Mund-Nasenschutz, mit starkem Ein- und Ausatmen und Körperkontakten, birgt ein erhöhtes Infektionsrisiko. Deshalb will die Stadt Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer schützen. Allerdings können die Sporthallen weiterhin für Prüfungen genutzt werden, sofern die Vorschriften der Coronaschutzverordnung eingehalten werden.

Beigeordneter Horst Wende, der zuständige Ordnungsdezernent, erklärt dazu: „Ich bedauere die damit verbundenen Einschränkungen für den Schul- und Freizeitsport und hoffe, dass mit dieser Regelung ein effektiver Beitrag geleistet werden kann, um das Infektionsgeschehen in unserer Stadt deutlich und nachhaltig zu senken. Wir werden die Maßnahmen immer wieder überprüfen.“ Aktuelle Infos zu den Auswirkungen der Pandemie in Troisdorf auf www.troisdorf.de.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 082/2021 vom 24. Februar 2021, 13:42 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.