Troisdorfer Dreigestirn 2023

Troisdorfer Dreigestirn 2023
KG „Fidele Sandhasen“ Oberlar und FTK stellen junge, spontane Tollitäten vor

„Ist das Leben nicht so heiter, wir feiern unseren Karneval weiter“ – so lautet das Motto des Festausschuss Troisdorfer Karneval e.V. für die kommende Session. Und das haben sich auch sechs junge Karnevalisten aus der „Fidelen Jugend“ der KG „Fidele Sandhasen” Oberlar von 1953 e. V. gedacht und sich zum 70. Gesellschaftsjubiläum zu einem Dreigestirn zusammengefunden.

Die einmalige und recht kurzfristige Gelegenheit, dass sich auf Grund der vergangenen Coronajahre und dem nach wie vor nicht absehbaren Verlauf der kommenden Session, lange keine Tollitäten für die Stadt Troisdorf gefunden haben, nutzte das designiertes Dreigestirn samt Adjutanten zur Erfüllung ihrer jecken Träume.

Prinz Marcello I. (Barth), Bauer Kevin (Weber) und Jungfrau Sina (Merdon) bilden ein Dreigestirn, dass es so schon lange bzw. noch nie gegeben hat:

Denn der Prinz ist mit 27 Jahren der jüngste seit gut einem halben Jahrhundert Troisdorfer Karneval und – dies ist das ganz besondere in diesem Jahr – die drei bringen die erste weiblichen Jungfrau im Dreigestirn der Stadt mit. In einzelnen Stadtteilen hat es das in den vergangenen Jahren schon gegeben, doch die jungen Tollitäten bestreiten hier Neuland. Durch die Session werden sie von ihren Adjutanten Pia Dobelke, Jo Dobelke und Jens Gregulla begleitet.

„Dass wir nach 2019 nun so schnell wieder die Tollitäten der Stadt Troisdorf stellen können und dürfen, verdanken wir der Begeisterungsfähigkeit und Spontanität verschiedener Mitglieder aus unserer Abteilung „Fidelen Jugend“. Ich bin mir sicher, dass dieses junge Dreigestirn neue Akzente setzen wird und uns allen, in diesen schwierigen und unsicheren Zeiten, einen Impuls für den Neustart nach zwei ausgefallen Sessionen gibt. Zum 70jähriges Vereinsjubiläum hätte uns nichts Besseres passieren können!“, freut sich 1. Vorsitzender, Präsident der KG und Ex-Prinz, Paul Dobelke.


KG „Fidele Sandhasen“ Oberlar
Pressemitteilung vom 16. Oktober 2022, 12:00 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert