Troisdorf wird Host Town

Delegation aus Uganda vom 12. bis 15. Juni 2023 zu Gast InTroisdorf und Hennef:
Troisdorf wird Host Town zu den Special Olympics World Games 2023

Die Special Olympics World Games sind die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Tausende Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung werden dazu im Juni 2023 in Berlin erwartet. Dort findet vom 17. bis 24. Juni das bundesweit größte kommunale Inklusionsprojekt statt.

Kanu Athletin Isabelle Schildheuer (mitte) gemeinsam mit SOI Vorstand Timothy Shriver (links) und Trainer Thomas Gindra (Tischtennis). Foto: SOD/Sascha Klahn

Im September 2021 hatte sich der Rhen-Sieg-Kreis in Kooperation mit fünf kreisangehörigen Städten als Host Town beworben. Im Januar waren Bornheim, Hennef, Lohmar, Troisdorf und Siegburg vom Special Olympics Komitee als Kommunen benannt, die als Host Town eine internationale Delegation aufnehmen werden.

Troisdorf und Hennef werden gemeinsam Gastgeber von einer der 190 Delegationen sein. Wie jetzt offiziell bekannt gegeben wurde, kommen die Gäste aus Uganda. Aus dem ostafrikanischen Land werden 35 Delegationsmitglieder erwartet.

Bürgermeister Alexander Biber freut sich auf die die afrikanischen Gäste aus Uganda und wird gemeinsam mit den Sportakteuren in Troisdorf in den nächsten Monaten den Besuch intensiv vorbereiten. Biber: „Wir sind stolz, in der Sportstadt Troisdorf Teil einer großen Gemeinschaft zu sein und erhoffen uns eine dauerhafte Stärkung der Inklusion vor Ort in unserer Stadt.“

Bettina Plugge


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 208 vom 17. Mai 2022, 13:13 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert