Trickdiebstahl

POL-SU: Trickdiebstahl
– Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck

Am Dienstagabend, 29.03.2022 klingelte gegen 20:30 Uhr das Telefon in der Aggerstraße bei einer 93-jährigen Troisdorferin.

Ein unbekannter Anrufer gab sich als Polizeihauptkommissar Stahl aus und schilderte, dass sich mehrere Einbrecher in Troisdorf auf der Flucht befänden. Aus diesem Grund wolle man den Schmuck der 93-Jährigen abholen und auf der Polizeiwache sichern. Bis der angebliche Kollege zur Abholung der Wertsachen eintraf, musste das Telefonat aufrechterhalten bleiben.

Nach einem circa 40-minütigem Gespräch klingelte es an der Haustür. Eine männliche Person kam ins Haus und nahm den Schmuck in einem Jutebeutel entgegen. Anschließend verließ er das Haus in unbekannte Richtung.

Bei dem gestohlenen Schmuck handelt es sich um eine Armbanduhr, mehrere Armbänder, Halsketten und Brillantringe, sowie eine Brosche.

Die Beute hat einen Gesamtwert von circa 10.000 Euro.

Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Kontakt unter 02241 541-3221.

Hinweise der Polizei:
Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge oder Schmuckgegenstände bitten. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Weitere Informationen finden Sie unter: url.nrw/SU2022-131 (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 30. März 2022, 13:07 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.