Transparenz auf dem Troisdorfer Wohnungsmarkt

Transparenz auf dem Troisdorfer Wohnungsmarkt:
Neuer Mietspiegel wird erstellt

Der Mietspiegel für das Troisdorfer Stadtgebiet wird noch in diesem Jahr neu erstellt. Er hat in der Vergangenheit wesentlich zur Transparenz des Troisdorfer Mietmarktes beigetragen und so Streitfälle um die Miethöhen vielfach von vornherein verhindern können.

Bei der Aktualisierung wird die Hilfe der Troisdorfer Bevölkerung benötigt, ohne deren Angaben die angestrebte Transparenz des Mietmarktes nicht hergestellt werden könnte. Die Stadt führt dazu im Oktober 2020 in Abstimmung mit dem Deutschen Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V. und dem Haus- und Grundbesitzerverein Troisdorf und Umgebung e.V. eine Befragung von 8.500 repräsentativen Mieterhaushalten durch.

Der Mietspiegel stellt auf wissenschaftlicher Basis das Preisniveau auf dem Wohnungsmarkt dar und dient Mietern und Vermietern gleichermaßen als kostenlose Orientierungshilfe zur Bestimmung der ortsüblichen Vergleichsmiete.

Mit der Abwicklung wurde die Hamburger Analyse & Konzepte GmbH beauftragt. Aus diesem Anlass wurden Haushalte in einem Zufallsverfahren für die Befragung ausgewählt. In den nächsten Tagen wird ein Schreiben mit einem beiliegenden Fragebogen versendet. Es werden alle gesetzlichen Datenschutzregeln eingehalten.

Die Stadt Troisdorf appelliert an alle Beteiligten, den ausgefüllten Fragebogen zurückzusenden. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und anonym, für die spätere Beurteilung der Qualität der Wohnlage der Befragten kann freiwillig die Adresse ohne Namen angegeben werden. Bei Nichtteilnahme entstehen keine rechtlichen Nachteile. Infos auf www.troisdorf.de, Rubrik Wirtschaft/Bauen, Stichwort Wohnen.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 451/2020 vom 01. Oktober 2020, 13:46 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.