Teenager ausgeraubt

POL-SU:
Teenager von Gleichaltrigen ausgeraubt

Am frühen Dienstagabend (27. Dezember) sind zwei 15-jährige Troisdorfer von einer Gruppe Gleichaltriger in der Troisdorfer Innenstadt ausgeraubt worden. Gegen 19.20 Uhr waren die Geschädigten von der achtköpfigen Tätergruppe in einen Zuliefererbereich an der „Galerie“ am Fischerplatz gedrängt und bestohlen worden. Die beiden 15-Jährigen blieben unverletzt. Erbeutet wurde eine blaue Ledergeldbörse und 50 Euro Bargeld.

Bei den Tätern handelt es sich um acht dunkel gekleidete Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Zwei Verdächtige taten sich als Wortführer hervor.

Einer der beiden trug einen dunkelblauen Trainingsanzug mit „Lacoste-Logo“, eine Umhängetasche mit dem Aufdruck „Gucci“ und eine weiße Basecap. Er hat dunkle Haare, ist schlank und circa 155 bis 160 cm groß.

Sein Mittäter hat kurze dunkelblonde Haare und ist circa 170 bis 175 cm groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen glänzenden Jacke, einer schwarzen Hose und auffälligen Schuhen in den Farben orange, schwarz und weiß.

Da die Taschen der Geschädigten von den Tätern nach Beute durchsucht worden waren, ist die Oberbekleidung der Jugendlichen als möglicher DNA-Spurenträger von der Polizei sichergestellt worden.

Die Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief bislang ohne konkreten Erfolg. Hinweise zu der Personengruppe nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3221 entgegen. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 28. Dezember 2022, 11:28 h

Ein Kommentar

  1. Unglaublich, wozu Leute alles möglich sind. Meine Schwester wurde letztens auch von irgendwelchen Jugendlichen ausgeraubt und auch geschlagen. Wir werden eine Beratung von einem Rechtsanwalt für Strafrecht suchen und Anzeige erstatten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert