Sternenschule Spich bleibt Tutmirgut-Schule

Sternenschule Spich bleibt Tutmirgut-Schule:
Mitgemacht bei Jugend trainiert für Olympia

„Die seelische und körperliche Gesundheit aller Kinder und Erwachsenen an der Sternenschule ist uns ein großes Anliegen“, sagt Schulleiterin Vera Schlecht-Geschke. „Deshalb legen wir in unserem Schulalltag ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Bewegung, Gesunde Ernährung und Stressregulation“. Die letzten Monate waren und sind für alle Menschen geprägt von Corona und den damit verbundenen Einschränkungen. Zusätzlich bringt auch der jetzige Schulalltag viele neue Regeln mit sich.

Die Kinder der Spicher Sternenschule tanzen den Sternenschultanz – diesmal mit Maske.

„Wir müssen Wege finden, wie wir auch unter den veränderten Bedingungen Schulgemeinschaft miteinander erleben können. Dies ist ein wichtiger Bestandteil für die Gesundheit der Kinderseelen. Das soziale Miteinander muss wieder gestärkt werden. Dies entspricht unserem Schulprofil als Tutmirgut-gesunde Schule. Deshalb war für uns klar: Wir machen beim Aktionstag ‚Jugend trainiert für Olympia&Paralympics‘ mit“, berichtet Vera Schlecht-Geschke aus.

Auf Grundlage der Vorschläge der Deutschen Schulsportstiftung entwickelte das Sportteam mit Tanja Fridrich und Maximilian Thomas ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot, das die Klassen einer Jahrgangsstufe zeitgleich, aber mit Abstand, auf dem Schulhof an der Kriegsdorfer Straße in Troisdorf-Spich an sechs Stationen durchliefen.

Außerdem wurde am gleichen Tag die erneute Nachzertifizierung zur „Tutmirgut-gesunde Schule“ gefeiert. Bereits seit über 10 Jahren darf sich die Sternenschule mit diesem Titel des Vereins kivi e.V. schmücken. Dazu gab es einen Hocker aus drei farbigen Einzelteilen, die die drei Säulen „Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung“ symbolisieren. Jedes Hockerteil für sich fällt um, erst gemeinsam geben sich die Teile Halt und man kann darauf sitzen. Infos auf www.sternenschule.de. Infos zum sportlichen Aktionstag auf www.jugendtrainiert.com/aktionstag.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 449/2020 vom 01. Oktober 2020, 13:27 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.