Stadtwerke und Imkerverein schaffen neuen Lebensraum für Bienen

Stadtwerke und Imkerverein schaffen neuen Lebensraum für Bienen

 (Troisdorf, 23.02.2021) Insgesamt 75 heimische Sträucher haben die Stadtwerke Troisdorf dem Imkerverein Troisdorf 1904 e.V. geschenkt, damit dieser neben dem Solarpark Oberlar eine rund 40 Meter lange Wildgehölzhecke für seine 20 Bienenvölker vor Ort anpflanzen kann. Dabei wurden die Straucharten mit Bedacht gewählt, schließlich sollen sie ein reiches Nahrungsangebot für Bienen bieten und obendrein die Artenvielfalt gewährleisten. Insekten werden bald schon im wahrsten Sinne des Wortes auf die leuchtend weißen Blütenstände des Ligusters fliegen. Und auch die nektarreichen Blüten des Pfaffenhütchens und Schwarzen Holunders werden künftig nebst Bienen auch Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten anziehen.

(v.l.n.r.): Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt, Detlef Schäfer, Geschäftsführer des Imkervereins Troisdorf 1904 e.V., und der 1. Vorsitzende des Vereins Thomas Rosenau freuen sich über die neu gepflanzte Hecke entlang des Solarpark Oberlar.

„Ob mit unseren Bäumen in der Siegaue, Sukkulenten auf Trafohäuschen oder nun den Sträuchern hier am Solarpark – wir setzen uns für Umweltschutz vor der eigenen Haustür ein. An verschiedenen Stellen im Troisdorfer Stadtgebiet haben wir schon heimische Obstbäume und bienenfreundliche Heckenpflanzen gesetzt und so einer Vielzahl von Insekten gewissermaßen den Tisch reich gedeckt. Auch mit dieser Aktion setzen wir nun wieder ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit und gegen das Insektensterben“, resümiert Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 23. Februar 2021, 09:43 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.