Stadtwerke Troisdorf haben Nachhaltigkeits-Vorsätze in die Tat umgesetzt

Stadtwerke Troisdorf haben Nachhaltigkeits-Vorsätze in die Tat umgesetzt

(Troisdorf, 15.12.2021) Anfang des Jahres hatten die Stadtwerke Troisdorf erstmals den STEPS-Familienkalender herausgegeben, mit welchem sie und ihre Kunden die Welt Schritt für Schritt nachhaltiger gestalten wollten. Das Jahr neigt sich nun dem Ende zu und es ist Zeit, Bilanz zu ziehen. „Wir haben in 2021 unglaublich viel im Sinne des Umwelt- und Naturschutzes auf den Weg gebracht. Viele einzelne Maßnahmen und Projekte fügen sich wie Puzzleteile zu einem großen Ganzen. Darauf sind wir stolz und möchten vor allem im kommenden Jahr das Puzzle weiter wachsen lassen“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt.

(v.l.n.r.): Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt, Detlef Schäfer, Geschäftsführer des Imkervereins Troisdorf 1904 e.V., und der 1. Vorsitzende des Vereins Thomas Rosenau trafen sich im Februar dieses Jahres am Solarpark Oberlar, wo eine rund 40 Meter lange Wildgehölzhecke gepflanzt wurde. Die Stadtwerke Troisdorf haben dafür 75 heimische Sträucher zur Verfügung gestellt und ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit und gegen das Insektensterben vor Ort gesetzt.

Pflanzen für Insekten und gegen den Klimawandel
Die Stadtwerke Troisdorf unterstützen die Landwirte des Arbeitskreises Drüber und Drunter in ihrem Vorhaben, Ackerflächen in insektenfreundliche Wildwiesen umzuwandeln. Mit dem Kauf von sogenannten Blühstreifen-Zertifikaten haben die Stadtwerke sichergestellt, dass 2.000 m2 in Troisdorf zu einem wahren Insektenparadies wurden. Mehr noch: Im Februar hatte der Lokalversorger bereits dem Imkerverein Troisdorf 1904 e.V. 75 heimische Sträucher geschenkt und auch damit ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit und gegen das Insektensterben gesetzt. Gepflanzt wurde damit eine rund 40 Meter lange Wildgehölzhecke direkt neben dem Solarpark Oberlar.

Keine Sträucher, sondern Bäume gab es in diesem Jahr für die lokalen Kindertagesstätten. Anlässlich des „Tag des Baumes“ am 25. April wollten die Stadtwerke gezielt das Lebensumfeld der kleinen Troisdorfer grüner gestalten und haben daher die Einrichtungen dazu aufgerufen, sich um einen Baum zu bewerben. Das Interesse war riesig und so haben die Stadtwerke in den Freigeländen von sechs Kitas neben einem vier Meter hohen Walnussbaum auch noch heimische Apfelbäume gepflanzt.

In Kooperation mit der globalen Klimaschutzbewegung Plant for the planet haben die Stadtwerke Troisdorf zudem dieses Jahr die Wurzeln von rund 800 Bäumen schlagen lassen. Auch das ist ein wichtiger Beitrag zum ehrgeizigen Stadtwerke-Ziel, bis 2030 insgesamt 10.000 Bäume zu pflanzen. Denn dazu haben sie sich im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verpflichtet.

Vorbildfunktion statt erhobener Zeigefinger
Bei den Stadtwerken Troisdorf hat es Tradition, die Bürger für mehr Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Und das fängt mit den jährlichen Wasser-Workshops an. In diesem Jahr konnten sich Vorschulkinder aus 16 lokalen Kindertagesstätten über einen spannenden Vormittag freuen, an dem sie spielerisch mehr über den verantwortungsvollen Umgang mit Trinkwasser gelernt haben.

Die in diesem Jahr eingeführten exklusiven TroCard-Workshops standen unter Mottos wie „Klimaneutral kochen“ und „Funktion der Wildbienen“. Profis wie beispielsweise der Troisdorfer Wildbienen-Experte Florian Wester haben in einer ausgewogenen Mischung von Theorie und Praxis die Workshop-Teilnehmer für Umwelt-Themen begeistert. Ganz konkret wirkte sich das Stadtwerke-Angebot auch auf das Private aus, denn die Teilnehmer konnten selbst gebastelte Nisthilfen mit nach Hause nehmen und in ihren Gärten aufstellen. In größerem Stil haben auch die Stadtwerke Nisthilfen made in Troisdorf im Juni auf der Streuobstwiese in der Siegaue installieren lassen, wo sie im Jahr zuvor zahlreiche Obstbäume gepflanzt hatten.

Im Stadtwerke-Blog sowie Kundenmagazin inTro finden sich dutzende Beiträge und Artikel, die sich mit den verschiedensten Facetten des Themas Nachhaltigkeit beschäftigen. Dieses Thema ist den Stadtwerken so wichtig, dass sie 2021 sogar einen eigenen Film unter dem Motto „Mit den Stadtwerken Troisdorf nachhaltig in eine sichere Zukunft“ gedreht und auf ihrer Homepage eingestellt haben. Darin werden konkrete Ziele formuliert, wo die Stadtwerke 2030 stehen wollen – so sollen beispielsweise die Fuhrpark-Emissionen um rund 70 Tonnen reduziert und die Anzahl der Ladesäulen in Troisdorf verdoppelt werden. Bis dahin wollen die Stadtwerke auch weitere fünf Millionen Euro in regenerative Energien investieren und ihr Wasserwerk auf eine klimaneutrale Versorgung umstellen. Reinschauen lohnt sich, denn im Film werden weitere Ziele der Stadtwerke verraten, an denen sie sich messen lassen wollen.


Sonderaktionen schaffen Anreize für mehr Nachhaltigkeit
Die Stadtwerke Troisdorf haben viele Produkte im Angebot, die zu einem nachhaltigeren Leben beitragen. Das Unternehmen selbst setzt auf sie und geht mit gutem Beispiel voran – von Photovoltaikanlagen auf den Firmendächern bis hin zu Elektrofahrzeugen in der Unternehmensflotte, die natürlich mit sauberem Sonnenstrom vom hauseigenen Solarcarport geladen werden. Für Kunden noch attraktiver werden diese bei ausgewählten Sonderaktionen wie beispielweise einem 150 Euro-Rabatt für neue PV-Contracting-Kunden anlässlich des „Tag der Sonne“ oder der Preisnachlassaktion auf Heimladestationen in der Black Week Ende November.  


Neues Logo weist den Weg …
Als umweltbewusster Energieversorger, der schon lange über seine alte Identität als reiner Strom-, Gas- und Wasserversorger hinausgewachsen war, wurde es Zeit für ein neues Logo. Mit dem grünen Blatt ist seit Mitte des Jahres nun auch nach außen hin auf einen Blick erkennbar, welches Wertebild die Stadtwerke Troisdorf präsentieren. „Unsere Mission ist klar: Wir haben die Nachhaltigkeit ins Zentrum gerückt und wollen auch unsere Kundinnen und Kunden sowie alle Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger motivieren, es uns gleich zu tun. Der Blick auf die letzten Monate zeigt, dass wir schon eine ganze Menge erreicht haben, aber da geht noch viel mehr. Und so freuen wir uns heute schon auf das Jahr 2022, in welchem wir weitere Meilensteine auf dem Erfolgskurs setzen werden“, resümiert Vogt.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 15. Dezember 2021, 12:04 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.