Stadtwerke-Mitarbeiter spenden 1.200 Euro

Stadtwerke-Mitarbeiter spenden 1.200 Euro für Opfer der Flutkatastrophe

 (Troisdorf, 08.09.2021) Nach der verheerenden Flutkatastrophe vom 14. und 15. Juli dieses Jahres hat der Betriebsrat der Stadtwerke Troisdorf eine interne Spendenaktion ins Leben gerufen. „Wir haben in den eigenen Reihen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die direkt von der Naturkatastrophe betroffen sind und die ihr Hab und Gut über Nacht verloren haben. Diese und viele andere Menschen haben unermessliches Leid ertragen und wir wollten wenigstens einen kleinen finanziellen Beitrag dazu leisten, ihnen in dieser schwierigen Situation unter die Arme zu greifen“, erklärt die Betriebsratsvorsitzende Michaela Braun.

Stolz hält die Betriebsratsvorsitzende Michael Braun den Spendenscheck über 1.200 Euro in den Händen.

Innerhalb von drei Wochen sind zahlreiche Kollegen dem Aufruf des Betriebsrates gefolgt und haben fleißig gespendet. „Wir freuen uns sehr, dass dank der Unterstützung unserer Kolleginnen und Kollegen sage und schreibe 1.200 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe zusammengekommen sind – ein tolles Ergebnis“, resümiert Braun.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 08. September 2021, 08:47 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.