Stadtteile haben neue Seniorenbeauftragte

Nach den Wahlen zum Seniorenbeirat:
Stadtteile haben neue Seniorenbeauftragte

Viele Troisdorfer Seniorinnen und Senioren setzen sich selbst aktiv für die Verbesserung der Lebensverhältnisse älterer Menschen ein. Seit 2006 werden in den 12 Troisdorfer Stadtteilen ehrenamtliche Seniorenbeauftragte gewählt, die sich für die Interessen der Seniorinnen und Senioren im Stadtteil engagieren und gemeinsam den Seniorenbeirat bilden. Der Seniorenbeirat arbeitet eine Ratsperiode lang; unlängst standen Neuwahlen für die Amtszeit bis 2025 an.

Die ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten nehmen die Interessen und Belange der Menschen im Alter ab 60 Jahren in ihrem Stadtteil wahr. Sie sind unabhängig von Parteien, Konfessionen, Verbänden und Vereinen, arbeiten aber vertrauensvoll mit diesen auf Stadtteilebene in allen Belangen zusammen, die die Seniorinnen und Senioren betreffen.

Die Seniorenbeauftragten entwickeln ihre Aufgaben aus eigener Initiative. Am 12. April 2021 findet die erste Sitzung des neu gebildeten Troisdorfer Seniorenbeirats statt. Ansprechpartner im Rathaus für den Seniorenbeirat ist Frank Krämer, Tel. 02241/900-545, Mail: kraemerf@troisdorf.de. Folgende Seniorenbeauftragten wurden gewählt:

Altenrath: Herr Martin Zündorf
Bergheim: Frau Monika Mues,
Stellv. Frau Petra Lülsdorf
Eschmar: Herr Kurtulus Evsen
Friedrich-Wilhelms-Hütte: Herr Jens Peter Lofy
Kriegsdorf: Herr Gerhard Ziegler
Müllekoven: Frau Sigrid Banischewski,
Stellv. Frau Eleonore Rost
Oberlar: Frau Gabriele Rodriguez,
Stellv. Herr Hans Joachim Gerresheim
Rotter-See: Herr Jürgen Heinrich,
Stellv. Frau Hedwig Bäte
Sieglar: Herr Hans Metternich,
Stellv. Herr Wolfgang Schreiner
Spich: Frau Marion Gertrud Kerscher
Tdf-Mitte: Herr Herbert Möser,
Stellv. Frau Elfriede Schulze
Tdf-West: Frau Brigitte Sacher.

 
Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 125/2021 vom 22. März 2021, 16:20 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.