Stadtbahn

Huwer: Stadtbahn notwendig für Niederkassel
Grüner Landtagskandidat setzt sich für Alternativen zum Auto ein

Niederkassel braucht eine Stadtbahnverbindung nach Köln und nach Bonn, davon ist jedenfalls Thomas Huwer, Landtagskandidat der GRÜNEN für Niederkassel, Troisdorf und Sankt Augustin-Menden, fest überzeugt: „Wir müssen vor allem den vielen Pendlerinnen und Pendlern endlich eine praktikable Alternative zum Auto bieten.“ Darüber hinaus sei eine gute Schienenanbindung für alle ein großer Gewinn. Der Verkehrsausschuss des Landtags hat diese Stadtbahn gerade in den ÖPNV-Bedarfsplan aufgenommen und damit einen ersten Schritt getan. „Ich werde mich im Landtag dafür stark machen, dass alle notwendigen Entscheidungen noch in diesem Jahr getroffen und die Stadtbahnlinie mit vorangetrieben wird“, betont Huwer, der weiß, wie lange sich derartige Infrastrukturprojekte hinziehen können.

„Eine Stadtbahn-Verbindung ersetzt 240 PKW-Fahrten“, weiß Huwer. Die Fahrzeit von Mondorf nach Köln wird dabei auf ca. 34 Minuten geschätzt, von Lülsdorf nach Bonn auf 28 Minuten.
Die geplante Linienführung:

  • Vom Bonner Hauptbahnhof sollen zunächst die Gleise der heutigen Linie 66 mitbenutzt werden.
  • Von Beuel geht es auf der heutigen Busspur parallel zur Niederkasseler Straße nach Mondorf.
  • Von Mondorf bis Lülsdorf werden die vorhandenen Gleise der RSVG-Güterbahn um ein Gleis erweitert und elektrifiziert.
  • Von dort Richtung Langel am südlichen Ortsrand Langel vorbei und dann über eine neue Rheinbrücke, die auch von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden kann, auf die linksrheinische Seite im Bereich des Godorfer Hafens auf die dort vorhandenen Gleise der Rheinuferbahn (Linie 16).

Bis zu 95 Prozent der Investitionskosten werden wegen der sehr guten prognostizierten Nutzerzahlen dieses Projektes von Bund und Land übernommen. Dennoch müssen die beteiligten Kommunen von einem Eigenkostenanteil von bis zu 44 Mio. Euro insgesamt ausgehen. „Für uns ist das eine vernünftige, ökologisch orientierte und nachhaltige Verkehrspolitik – ganz im Gegensatz zu einer unnötigen weiteren Autobahnbrücke in der Region, die uns nur weiteren Autoverkehr bescheren würde“, resümiert Huwer.


Grüne – Troisdorf

Pressemitteilung vom 21. April 2022, 19:06 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.