Seniorensitzung des FTK

Seniorensitzung des FTK

Zum gemütlichen Kaffeetrinken blieb wenig Zeit, überschlugen sich doch die Ereignisse: nach der Begrüßung durch den Vizepräsidenten des FTK Hans Josef Tannenbaum folgte die Ehrungen des/der ältesten BesucherIn seitens der Ortsvorsteher Trd.-Mitte, Frank Lang, und Trd.-West, Rudolf Eich. Dann übernahm Prinzenführer Robert Gall.

Die Sitzung wurde dann eröffnet von den Höppebeencher. Schon die Kleinsten zeigten ihr Können gefolgt von Junioren. Lediglich die Musikauswahl ließ etwas zu wünschen übrig, die Übergänge waren teilweise brutal.

Torben Klein, flankiert von dem Troisdorfer Dreigestirn
Foto: TroPhoto Udo Schumpe

Danach folgte Lieselotte Lotterlappen, im wahren Leben Joachim Jung. Sie ließ kein Fettnäpfchen aus, bildete über Alles & Jedes ihr ganz eigenes Urteil, sang „Ich will keine Schokolade“ und blies zum guten Schluss noch auf der Trompete.

Farbenprächtig dann der Einzug des Stadtsoldatenkorps Remagen in ihrem blau-roten Uniformen, gefolgt vom amtierenden Dreigestirn: Prinz Torsten II., Jungfrau Petra, Bauer Heinz mit ihrem Gefolge. Auch die „jeck nose“ war dabei, den Erlös von Verkauf denselben soll die Kinderstiftung Troisdorf erhalten.

Mit Prinz Torsten an der „Flitsch“ (Flitsch = kölsche Ausdruck für eine Mandoline) hatte das Dreigestirn dann ein kölsches Medley für die Session zusammengestellt, wobei „Mitsingjeföhll un Schunkele“ garantiert waren.

Das Dreigestirn war gefragt an diesem Nachmittag, und so ließ es sich Torben Klein, ehemals Mitglied der „Räuber“, nicht nehmen, ebenfalls mit den Tollitäten und ihrem Gefolge aufzutreten. Große Klasse war das Ganze!

Dann war die Zeit für den Auftritt der StattGarde Colonia Ahoj gekommen. Diese entpuppte sich als Tanzgruppe der anderen Art: nämlich rein aus Männern bestehend! Selten, dass nur Männer tanzen!

Mit Männern ging es weiter: der Troisdorfer Männerchor stand auf Programm. Schade nur, dass die Männer vom Klavier übertönt wurden …

Die Junioren des Tanzcorps „Fidele Sandhasen“ aus Oberlar
Foto: TroPhoto Udo Schumpe

Mit „Willi und Ernst“ ging es weiter, bis die Stars des Nachmittages kamen: Die Junioren des Tanzcorps „Fidele Sandhasen“ aus Oberlar! Moderator Leon führte gekonnt durch ein Spitzen-Programm, indem ein Höhepunkt den nächsten jagte, was nicht zuletzt am Tanzpaar Anna und Jonathan lag.

Mit dem furiosen Auftritt Marita Kölnner ging der Nachmittag zu Ende.  

Schön war’s – nur nach einstimmiger Meinung zu laut! Dies sollte nicht davon abhalten, für das nächste Jahr schon Karten zu reservieren … man kann nie wissen, was passiert, und was man hat, hat man …


treffpunkt-troisdorf – JG

Pressemitteilung vom 15. Januar 2020, 23:48 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.