Schwachpunkte in der Ausleuchtung

Schwachpunkte in der Ausleuchtung

Durch den Einsatz der Regenbogen-Piraten-Fraktion gelang es jetzt, Schwachpunkte in der Ausleuchtung bestimmter Regionen in Troisdorf zu beseitigen. So war die Ausleuchtung des Gehwegs entlang der Straße Am Hirschpark seit Jahren verbesserungswürdig, weil nur die Waldseite ausreichend ausgeleuchtet wurde, der Gehweg auf der angebauten Seite der Straße Am Hirschpark aber deutlich ‚unterbelichtet‘ war. Nun hat der Abwasserbetrieb auf Initiative der Regenbogen-Piraten-Fraktion eine Optimierung der Beleuchtung auf der Waldseite vorgenommen, die auch ohne Zubau neuer Leuchten auf der angebauten Seite des HIRSCHPARKS die Ausleuchtung so gestaltet, dass ab sofort eine gefahrlose Nutzung des Gehwegs entlang der Straße Am Hirschpark gesichert ist.

Ein weiterer Ausleuchtungsschwachpunkt war der ‚Hinterausgang‘ des Fußgängerbahntunnels an der Bahnstraße. Insbesondere die Fahrradabstellanlagen waren unzureichend ausgeleuchtet und mehrere unausgeleuchtete Stellen festzustellen. Diese Schwachstellen hat der zuständige Abwasserbetrieb jetzt durch Aufstellung neuer zusätzlicher Leuchten behoben. Für die zeitnahe Behebung solcher Schwachstellen in der Beleuchtung wird sich die Regenbogen-Piraten-Fraktion auch weiterhin einsetzen und ist dabei elementar auf die Hilfe der Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger angewiesen.


Fraktion Regenbogen-Piraten Troisdorf

Pressemitteilung vom 20. Dezember 2019, 08:25 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.