Schülerbibliothek an der EGS Troisdorf

Schülerbibliothek an der EGS Troisdorf:
Kinder lieben ihr neues Leseland

Die Evangelische Grundschule Troisdorf an der Matthias-Langen-Straße verfügt über eine Schülerbibliothek, die in den Sommerferien grundlegend umgestaltet wurde. Im „Leseland“- so der neue Name – sind die Bücher nicht mehr in Regalen untergebracht, sondern sie stehen in Boxen auf Tischen und Bänken, zusammengestellt nach Themen.

Kinder im neuen „Leseland“.

In den Themenkisten können die Kinder wesentlich besser stöbern, weil sie den Buchdeckel betrachten können. Die Ausleihe wird mit der Software Librishare verwaltet. Von den vorhandenen Büchern wurden bereits 480 inventarisiert. Viele Bücher wurden aber auch entsorgt, weil sie stark abgenutzt oder veraltet waren. Rund 100 neue Bücher konnten mit Unterstützung des Fördervereins angeschafft werden.

Im neuen Schuljahr werden alle Klassen durch regelmäßige „Leseland- Stunden“ an die Nutzung der Bibliothek und damit an die Freude des Lesens herangeführt. Geplant sind besondere Aktionen, die das Interesse der Kinder stärken sollen wie das Vorlesetheater „Pippilothek?!“, ein Malwettbewerb zum Leseland-Logo und ein Vorlesewettbewerb.

Der Internationale Vorlesetag am 19. November 2021 wird ebenfalls im „Leseland“ mit allen Klassen gestaltet. Gleich am ersten Tag des neuen Schuljahres wurde das „Leseland“ von der Klasse 4a besucht. Spontan zeigten sich die Kinder begeistert. Eifrig wählten sie Bücher aus und fanden dann auch ein bequemes Plätzchen zum Lesen. Infos zu Schule und Förderverein auf www.egs-troisdorf.de.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 361/2021 vom 26. August 2021, 13:53 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.