Schichtwechsel

Schichtwechsel – ein Arbeitstag im Einzelhandel

Regale einräumen, Waren bestellen, die Kasse bedienen – wie der Einzelhandel aus Sicht der Mitarbeiter:innen funktioniert, das erfuhr Denis Waldästl, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, bei der zweiten Station seiner Aktion „Schichtwechsel“: Nachdem er zuletzt bei der RSAG mitarbeitete, hospitierte er jetzt im „Nahkauf Olenberger“ in Troisdorf-Oberlar. Beim „Schichtwechsel“ wechselt Waldästl für einen Tag den Job, um andere Berufe und deren Herausforderungen besser kennenzulernen und neue Perspektiven auf diese Arbeitsfelder zu erhalten.

Denis Waldästl bei Nahkauf Olenberger

„Mein Praxiseinsatz startete in der Obst- und Gemüseabteilung, wo zu Tagesbeginn die frische Lieferung in die Regale einsortiert werden musste. Anschließend wurden die Aktionsprodukte der Woche ausgezeichnet“, berichtet Waldästl. Weiterhin musste er eine Aktionsfläche mit Erdbeeren und frischen Kräutern am Ladeneingang aufbauen und gemeinsam mit den anderen Mitarbeiter:innen die Warenbestellung für den nächsten Tag erfassen. Auch ein Einsatz an der Kasse gehörte zum „Schichtwechsel“.

„Mir ist es wichtig, dass Politik nicht hinter verschlossenen Türen stattfindet. Politiker sollten nah am Alltag der Menschen sein und dorthin gehen, wo hart gearbeitet wird“, betont Waldästl. „Der heutige Tag hat mir einen außergewöhnlichen Einblick in einen abwechslungsreichen Beruf zwischen Regale einräumen, kassieren, Kunden beraten und Ware bestellen gebracht – ich habe jetzt noch mehr Respekt für all die vielen fleißigen Menschen, die im Einzelhandel tätig sind“, sagt Waldästl.

Zum Abschluss des „Schichtwechsels“ dankte Waldästl Filialbetreiber Konstantin Olenberger und den Beschäftigten des Nahkaufs, dass er so offen empfangen wurde und einen Tag in die Einzelhandelsarbeitswelt reinschnuppern durfte.


SPD-Rhein-Sieg
Pressemitteilung vom 22. März 2022, 11:11 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.