Sachstand am 6. April 2020

Sachstand am 6. April 2020:
Zahlen und Infos aus Troisdorf in Zeiten von Corona

Im Rhein-Sieg-Kreis haben sich insgesamt 789 bestätigt mit Corona infiziert, acht Menschen sind verstorben, rund 3.000 Personen in Quarantäne. Erfreulich ist, dass 184 Personen genesen sind und daher aktuell 597 Menschen erkrankt sind.

In Troisdorf sind 81 Menschen bestätigt erkrankt. 11 Neu-Erkrankte sind am Wochenende hinzugekommen. 12 Personen sind genesen und daher aktuell 69 Personen erkrankt.

Das städtische Ordnungsamt kontrolliert täglich – auch an Samstagen und Sonntagen – mit 28 Ordnungskräften die Einhaltung des Kontaktverbotes

Am Freitag und Samstag wurden in Troisdorf insgesamt 19 Verstöße gegen das Kontaktverbot festgestellt. Es werden entsprechende Verfahren eingeleitet.

Am Sonntag kam es trotz schönem Wetter zu keinen besonderen Vorkommnissen. „In der Bevölkerung gibt es erfreulicherweise eine breite Akzeptanz für die Maßnahmen zur Eindämmung der Viruserkrankung“, so der Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung, Oliver Kosmalla.

Am Freitag wurde dem Ordnungsamt eine Beschwerde wegen Fahrradverkäufen gemeldet. Hier wurde ein Verfahren nach der Coronaschutzverordnung gegen den Betreiber einer Fahrradhalle eingeleitet. Vor Ort hatte der Ordnungsdienst Kundenverkehr festgestellt. Schutzmaßnahmen wie Zutrittssteuerung, Mindestabstände oder Hygienemaßnahmen fehlten.

Das Troisdorfer Rathaus und die Nebenstellen sind auch weiterhin nur noch telefonisch und online erreichbar. Die Kontaktdaten der zuständigen Mitarbeiter*innen können Bürger*innen entweder ihren vorhandenen Unterlagen entnehmen, über die Homepage der Stadt Troisdorf recherchieren oder sich von der Telefonzentrale unter Tel. 02241 / 900-0 mit den gewünschten Ansprechpartner*innen verbinden lassen.

Das Sozialamt der Stadt Troisdorf möchte die angebotenen Hilfen bündeln und sucht helfende Personen zur Unterstützung beim Einkauf, Rezept abholen/einlösen, Post wegbringen, mit dem Hund Gassi gehen, Besuch beim Tierarzt etc.! Helfer können sich telefonisch bei Frau Bisesi oder Frau Eshagi, Tel. 02241-900-663 oder 900-518 und per E-Mail: notfallhilfe@troisdorf.de melden.

Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Corona sind auf der städtischen Homepage www.troisdorf.de/corona zu finden. Mit dem Thema „Corona“ zusammenhängende Fragen beantwortet das Bürgertelefon der Stadt Troisdorf, Tel. 900 – 900. Fragen per E-Mail bitte an corona@troisdorf.de.

Ferner sind die Hotline des Rhein-Sieg-Kreises, Tel. 13 – 3333, E-Mail coronavirus@rhein-sieg-kreis.de und das Bürgertelefon des Landes NRW, Tel. 0211- 9119-1001, erreichbar.

Bettina Plugge


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 163/2020 vom 06. April 2020, 12:18 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.