Ruschnik

Zeichen der Dankbarkeit
Ein Ruschnik für den Bürgermeister

Stellvertretend für über 900 ukrainische Menschen, die in Troisdorf Zuflucht gefunden haben, besuchte vorige Woche eine Delegation ukrainischer Frauen das Troisdorfer Rathaus.

Als Zeichen der Dankbarkeit überreichten die beiden Damen der Delegation Frau Natali Telegina und Tetiana Zorina gemeinsam mit der Übersetzerin einen Ruschnik, eine Art verzierter Wandteppich, geschmückt mit einem Wyschwanka aus der Region Saporischschja. Als Wyschywanka bezeichnet man traditionelle, ostslawische Stickmuster, die besonders in ukrainischen Regionen verbreitet sind und dort als nationales Kulturgut gesehen werden.

Bürgermeister Alexander Biber freut sich über den Ruschnik

Bürgermeister Alexander Biber, Beigeordnete Tanja Gaspers und die Leiterin des Sozial- und Wohnungsamtes Ulrike Hanke sprachen mit den Repräsentantinnen auch über ihre Situation in Troisdorf und in ihren Unterkünften.

Im Gespräch konnten bereits viele Fragen beantwortet und Problemlösungen gefunden werden.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr: 441-2022 vom 19. Oktober 2022, 13:07 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert