Rotary Club Troisdorf spendet an Elterninitiative

Kummermonster und Leseknochen für kranke Kinder
Rotary Club Troisdorf spendet an Elterninitiative krebskranker Kinder

Nach vielen Jahren „ohne“ gab es im Dezember 2019 wieder einen riesengroßen Weihnachtsbaum auf dem Hof der Burg Wissem – dank der Spende des Rotary Club Troisdorf. Das Aufstellen und Schmücken am 23. November wurde zu einem lebhaften vorweihnachtlichen Spektakel. Die Rotarier Innen wurden unterstützt durch Nunzio Orefice, Restaurantbetreiber des QuattroPassi, und vielen ungenannten Helfern. Und so ganz nebenbei erhielten die Rotarier aus dem Verkauf von Glühwein, Kakao, Kaffee und Suppe einen Erlös von € 1.024.

Diese stolze Summe rundete der Club auf € 1.500 auf und überreichte jetzt den symbolischen Scheck an Manuela Melz, Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder St. Augustin e.V. (EKKK). Dadurch wird die Initiative in die Lage versetzt, rund 40 neue „Starterpakete“ zu kaufen.

Foto: Rotary Club Troisdorf

Dieses Starterpaket erhält jedes Kind/jeder Jugendlicher, das/der wegen einer onkologischen Erkrankung in der Kinderklinik in St. Augustin behandelt wird. Es beinhaltet je einmal ein Kissen (Leseknochen), einen Wäschesack und ein Kummermonster oder auch Sorgenfresser genannt. Die Idee zu diesem Starterpaket hatte vor Jahren eine Mutter, deren Sohn in St. Augustin behandelt wurde. Bis heute näht sie immer noch aus unterschiedlichen Stoffen diese Starterpakete, so dass diese ganz individuell sind und jedes Kind sich seinen Favoriten aussuchen kann.

Die Kissen sind bei den Kindern so beliebt, weil sie immer einzigartig sind und auch im Krankenhausbett genutzt werden kann. Das Kummermonster/der Sorgenfresser sieht lustig aus und hat einen Reißverschluss mit einer Tasche, in die Kinder Zettel verstecken können, auf denen sie ihre Sorgen aufgeschrieben haben; von den kleineren Kindern wird es auch gerne für den „Schnuller“ benutzt. Den Wäschesack nutzen viele Eltern, um die Schmutzwäsche oder ähnliches gebündelt mit nach Hause zum Waschen tragen zu können.

Dazu spendierte der Rotary Club Troisdorf 100 abwischbare Tragetaschen mit seinem und dem EKKK-Logo, damit die Kinder das Starterpaket gut transportieren können. Manuela Melz nahm die Spende entgegen von den Rotariern Volker Jansen (Präsident), Susan Cimera-Busch (Incoming Präsident), Dr. Christoph Huhn, Christian Lohmar und Joachim Knaust.

St. Augustin, 03. Juni 2020

Rotary Club Troisdorf
Pressemitteilung vom 03. Juni 2020, 18:50 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.