Rollerfahrer raubt Smartphone

POL-SU: Rollerfahrer raubt einer 14-Jährigen das Smartphone

Am Freitagabend (29.11.2019) gegen 19.00 Uhr ist einer 14-jährigen Troisdorferin auf dem Heimweg das rosafarbene Smartphone von einem unbekannten männlichen Täter geraubt worden. Das Mädchen war zu Fuß auf der Fußgängerbrücke am Akazienweg zwischen Kriegsdorf und Rotter See unterwegs. Auf dem Weg über die Fußgängerbrücke in Richtung der Bushaltestelle Akazienweg fuhr mehrfach ein Mann auf einem weißen Motorroller an ihr vorbei. Plötzlich wurde sie von hinten von dem Motorrollerfahrer angegriffen und zu Boden gerissen. Der Unbekannte forderte das Samsung-Smartphone, welches die 14-Jährige in der Hand hielt und drohte ihr, sie mit einem Messer zu verletzten, wenn sie der Forderung nicht unverzüglich nachkäme. Das Mädchen übergab das Telefon und der Räuber fuhr mit seinem motorisierten Zweirad in Richtung Rotter See davon. Der Tatverdächtige trug während der Tat seinen schwarzen Motorradhelm auf dem Kopf. Er wird als 170 bis 175 cm großer Mann mit hellem Hautbild und dunkler Oberbekleidung beschrieben. An seinem weißen Motorroller mit rundem Scheinwerfer soll ein reguläres Kfz-Kennzeichen und kein Versicherungskennzeichen montiert sein. Im Nahbereich konnten die nach dem Täter fahndenden Polizisten die Kopfhörer der Geschädigten auffinden. Daneben lag ein grünes Teppichmesser mit der Aufschrift „Rameder.Kupplung.de“. Ob das Teppichmesser dem mutmaßlichen Räuber gehört, ist unklar. Es wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Hinweise zur Raubstraftat nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Telefonnummer 02241 541-3221 entgegen. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. Dezember 2019, 11:39 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.