Rettungsassistenten angegriffen

POL-SU: Rettungsassistenten angegriffen

Am 01.05.2019 gegen 19:00 Uhr wurde der Rettungsdienst wegen einer leblosen Person zur Flachtenstraße in Troisdorf gerufen. Laut Zeugen sollte ein Mann regungslos auf der Straße liegen. Als die Rettungsassistenten den Mann ansprachen, wurde dieser sofort aggressiv und randalierte. Mehrfach versuchte er die Helfer zu schlagen und anzuspucken. Glücklicherweise konnten sie ausweichen und blieben unverletzt. Die hinzugerufenen Polizisten nahmen den alkoholisierten Mann in Gewahrsam. Der Atemalkoholtest ergab 2,1 Promille. Der Täter wurde als 31-Jähriger ohne festen Wohnsitz identifiziert. Er musste die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen wurde eingeleitet. (Ri)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. Mai 2019, 12:37 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.