Raus in die Natur – aber mit Regeln!

Raus in die Natur – aber mit Regeln!
Kreisumweltamt appelliert an richtiges Verhalten

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Die Corona-Pandemie hat den „Urlaub zu Hause“ wieder attraktiv gemacht, jetzt in den Sommerferien strömen die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis in die Natur direkt vor der Haustür. Die Wanderwege und Fahrradrouten sind ausgelastet, im Wald sind deutlich mehr Menschen unterwegs als in den vorhergehenden Sommern.

Wer sich in die Natur begibt, muss aber Regeln einhalten, betont das Amt für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises.

Verhalten Sie sich leise
Lärm stört Tiere, nicht nur zur Brutzeit. Lassen Sie ihre tragbaren Musikanlagen zu Hause und nehmen Sie sich Zeit für die vielfältigen Geräusche der Natur. Info-Tafeln an den Wegen erklären, welche Tiere im Wald oder auf einer Wiese leben, und welche Pflanzen es gibt. Machen Sie ihren Ausflug zu einem spannenden und interessanten Naturerlebnis.

Bleiben Sie auf den Wegen
In den Natur- und Landschaftsschutzgebieten gibt es spezielle Betretungsverbote und Ruhezonen für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Sie sollten die Fahr- und Gehwege nicht verlassen und auch keine Pflanzen oder Teile von Pflanzen entfernen und mit nach Hause nehmen. Darüber hinaus ist es verboten, Tiere im Wald auszusetzen oder nicht einheimische Pflanzen in der freien Natur anzupflanzen.

Nehmen Sie Rücksicht
In Wäldern, Flussauen und entlang landwirtschaftlicher Flächen treffen sich Reitende, Spazierende und Fahrradfahrende. Alle, die Erholung und Entspannung in der Natur suchen, müssen hier aber gegenseitig Rücksicht nehmen. Dazu gehört auch, nicht querfeldein zu fahren – auch nicht mit dem Fahrrad – oder zu laufen und Hunde an die Leine zu nehmen.

Machen Sie kein Feuer
Absolut verboten sind Rauchen im Wald, offenes Feuer und wildes Grillen. Gerade in den Sommermonaten ist die Waldbrandgefahr in unseren Wäldern sehr hoch. Für Grillfans gibt es speziell eingerichtete Plätze, die von Vereinen oder den Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt werden.

Nehmen Sie ihren Abfall wieder mit
Die freie Natur ist keine Müllhalde, entlang der Spazier- und Waldwege gibt es Abfalleimer, die sie nutzen können. Am besten ist es, Sie nehmen ihren Müll mit nach Hause und entsorgen ihn dort.

Nutzen Sie unsere Angebote
Der Rhein-Sieg-Kreis unterhält zusammen mit den Tourismusorganisationen vor Ort zahlreiche Wanderwege und Fahrradstrecken im gesamten Kreisgebiet. Wer eine Tagestour plant, einen Wochenendtrip oder einen Kurzurlaub, findet hier viele Anregungen. Auf gut ausgebauten Wegen und Routen lässt sich die schöne Landschaft im Rhein-Sieg-Kreis erleben, ohne der Natur zu schaden.
www.naturregion-sieg.de
www.siebengebirge.com
www.rhein-voreifel-touristik.de
www.bergisch-hoch-vier.org


Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises

Pressemitteilung vom 09. Juli 2020, 14:23 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.