Raub in Apotheke

POL-SU: Raub in Apotheke

Am Donnerstag, 05.12.2019, um 18:00 Uhr, wurde eine Apotheke in Troisdorf an der Hermann-Ehlers-Straße/Begonienstraße überfallen. Zwei vermummte Unbekannte betraten die Geschäftsräume, während ein weiterer Mittäter vor der Tür die Umgebung beobachtete. Im Inneren bedrohte einer der Täter die beiden Mitarbeiterinnen mit einer Pistole und forderte Bargeld aus der Kasse. Nachdem die Kasse geöffnet war, nahm der zweite Täter das Geld an sich und steckte es in eine Plastiktüte. Anschließend flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung der Daimlerstraße. Der Täter vor der Tür, der sich nicht vermummt hatte, wird als südländischer Typ mit kräftiger bis pummeliger Statur und weiblich wirkenden Gesichtszügen beschrieben. Er trug eine graue Jogginghose und ein graues Oberteil. Der Täter mit der Waffe soll 170 bis 180 cm groß und schlank gewesen sein. Er war mit einem rot-weißen Bandana (Mehrzwecktuch) über Mund und Nase vermummt und trug ein schwarzes Oberteil mit vermutlich weißem Schriftzug. Der dritte Täter wird als 180 bis 190 cm groß mit unauffälliger Figur beschrieben. Er war mit einem weißen Kapuzenshirt bekleidet und hatte ein schwarzes Tuch über Mund und Nase gebunden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 02241 541-3221 entgegen. (Ri)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 06. Dezember 2019, 11:42 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.