Rallye für Schülerinnen und Schüler

Museen auf Burg Wissem mit App besuchen:
Rallye für Schülerinnen und Schüler

Zwar sind das Bilderbuchmuseum und das Museum für Stadt- und Industriegeschichte (MuSIT) auf Burg Wissem seit Mai wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Es finden auch wieder erste Führungen und Workshops statt. Trotzdem ist das Vermittlungsangebot aufgrund der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften nach wie vor eingeschränkt.

Um besonders Schülerinnen und Schülern, die alleine oder mit ihrer Familie ins Museum kommen, trotz allem einen spannenden und anregenden Museumsbesuch zum Mitmachen zu bieten, hat das Museumsteam gemeinsam mit der Literatur- und Kunstwerkstatt „KennenLernenUmwelt“ für beide Museen eine Themenrallye und eine digitale Führung entwickelt, die für kostenlos zugänglich ist.

Biparcours – eine neue App für zwei Troisdorfer Museen.

Möglich macht es die BIPARCOURS-App. Diese richtet sich als Angebot von Bildungspartner NRW an schulische und außerschulische Lernorte. Schulen und Institutionen können mit diesem Lernwerkzeug Führungen, Stadtrundgänge, Quizanwendungen oder Rallyes zu vielfältigen Themen konzipieren.

Im Bilderbuchmuseum gibt es eine Rallye zum Thema „Wie entsteht ein Bilderbuch“, eingebettet in die fantasievolle Ausstellung zur Neuausgabe von Michael Endes „Die Unendliche Geschichte“ mit Illustrationen von Sebastian Meschenmoser.

Die BIPARCOURS-Rallye mit Führung im MuSIT lädt zu einem spannenden Rundgang durch 200 Jahre Troisdorfer Stadtgeschichte ein. Um die Rallyes zu starten, muss man vorab nur die kostenfreie BIPARCOURS-App für iOS oder Android-Geräte herunterladen. An den Museumskassen findet man dann den jeweiligen QR-Code, um die Rallye zu starten.

Infos im Bilderbuchmuseum, Burgallee, Troisdorf-Mitte, unter Tel. 02241/900-447. Bildungspartner NRW unterstützt die Vernetzung von Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen. Infos im Netz auf www.bildungspartner.schulministerium.nrw.de.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 307/2020 vom 13. Juli 2020, 10:17 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.